Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
400 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Krustentier
Eingestellt am 23. 10. 2003 13:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Krustentier

Du Krustentier,
ich liebte Dich,
deine Krusten
lockten mich,
meine Fühler fuhren Dir
direkt unter Deine Haut,
bis ich dann dein wahres Ich
mir krustenlos hab angeschaut -

Was ich sah, war purer Schein,
die Krusten waren echtes Sein,
Lockmittel, nur Reiz allein
hüllt dein leeres Wesen ein -

Heute noch versuchst du dich
im Locken, Reizen, Werben,
doch es wirkt nur lächerlich,
und kennt nur Verderben -

Doch letztendlich demaskiert,
bleibt nichts mehr,
was mich tangiert.


__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


El Gazzo
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 36
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um El Gazzo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi Rhea_Gift

Ein urstarker Beginn,
später, speziell in der dritten Strophe fällt dein Werk (für mich) ab.
Die allerletzte Zeile gefiele mir besser so:
"nichts was ernstlich mich tangiert"

trotz allem gut!
El Gazzo
__________________
als ich hörte, dass der Weg das Ziel sei, blieb ich unversehens stehen...

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi El Gazzo,

danke für die wertvollen Tips, mit der dritten Strophe bin ich auch nicht so zufrieden. Hab ein wenig was geändert, aber ideal erscheints mir immer noch nicht..

Mal schaun.

LG, Rhea

__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Franktireur
Guest
Registriert: Not Yet

3.strophe


Meines Erachtens kannste die sogar ganz weglassen,
also ersatzlos streichen...
Deine folgenden Strophen 4 und 5 (von der auch die
5te nicht zwingend ist) sind deutlich genug, so daß
die beschreibende 3. Strophe für den, der beim Lesen
mitdenkt, nicht erforderlich ist.
Durch Kürzung kann es nur gewinnen.

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Franktireur,

ich mußte Dir rechtgeben, daher hab ich die driite Strophe weggelassen - einen persönlichen Schluß wollte ich mir dennoch bewahren.
Danke für den hilfreichen Anstoß,

lg, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!