Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95432
Momentan online:
455 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Küchen-ABC
Eingestellt am 02. 07. 2018 10:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
schreibsel
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2018

Werke: 2
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um schreibsel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Anna ass allabendlich allein: Abgepacktes, Aufgetautes, Aufgewärmtes.
Beide Brüder bekamen beim blossen Beobachten Bauchweh, bisweilen Brechreiz.
„Chruzifix“, durchdachten die durch diverse Diäten demotivierten Dickerchen das Dilemma.
Fidele Feinschmecker finden Fertigfutter fürchterlich -
gern geniessen Gleichgesinnte gemütlich gegarte, gegebenenfalls grillierte,
geschmacklich gehaltvoll garnierte Gerichte.

Hubert hantierte hoffnungsfroh hinter heissen Herdplatten.
Irgendwas irritierte ihn: Jemand jätete jämmerlich japsend Jungbohnenbeete.
Kochtöpfe klapperten, Kohlrabi köchelte, kleingeschnittene Karotten kullerten kopfüber küchenbodenwärts.
Limetten lieferten leckeren Likör, Lupinen lockten lediglich Laktose-Intoleranzler.
„Mitnichten macht Milch müde Männer munter“, nörgelte Norbert, niemand nahm Notiz.

Olivenölgetränkte Ofenkartoffeln offenbarten olfaktorische Omnipräsenz.
Pfeffrige Pfifferlinge pochierten probehalber pfundweise.
Quabbelnde Quitten quollen querfeldein. Reife Randen rösteten reihenweise rücklings.
Süffige Senfsosse saugte seltenen Safran, Selleriestangen säumen saftiges Soufflee.
Toffee-triefende Torten torpedierten Taillen.

Unnachahmlicher Underberg unterband unvorhergesehene Unannehmlichkeiten.
Vorteilhafte Verkleidung verhüllte vorhandene, durch vorhergehende Völlereien verursachte Verformungen.
Wahre Wonnen warteten: „X-trem yummie!“

Zögerlich zermalmten zwei Zweizentnermänner zuckerfreien Zwieback
zwischen zusammengebissenen Zähnen.


__________________
Grüsse von schreibsel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4080
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo schreibsel, herzlich Willkommen in der Leselupe!

Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Wir sind gespannt auf Deine weiteren Werke und freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Dir.

Um Dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir im 'Forum Lupanum' (unsere Plauderecke) einen Beitrag eingestellt, der sich in besonderem Maße an neue Mitglieder richtet. Hier klicken

Ganz besonders wollen wir Dir auch die Seite mit den häufig gestellten Fragen ans Herz legen. Hier klicken


Das vorliegende Stück ist kein Meisterwerk - aber ausbaufähig.

Dazu sei dir gerne Gelegenheit gegeben.

Als Leser wünsche ich mir eher weniger; aber Bilder mit mehr Imprägnanz.
Neben der phonetischen Anklangsgleiche sollten sie mein Kopfkino anschalten und etwas mit Spannungsbögen zu architektieren verstehen.
Eine poetische Geschichte erzählen.

All das kannst du hier vielleicht lernen.


Viele Grüße von ENachtigall

Redakteur in diesem Forum

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 629
Kommentare: 4230
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Crux, liebes schreibsel,

liegt bei ABCDarien immer im X und Y. Xylophagen-Pilze und Yamswurzeln hätten geholfen.
C ist eigentlich nicht so schwierig, es sei denn, man erfindet was. Neologismen nennt man solche Erfindungen.
Zum Bleistift "Chruzifix". Ich wäre für "Chrysifix". Wäre ein griechisch-lateinisches Kompositum für Menschen, die ans Gold genagelt werden. Strafe für Habgier und Geiz.

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung