Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
102 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Kühe können fliegen!
Eingestellt am 10. 07. 2002 13:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Eilan
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2002

Werke: 42
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eilan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Lola du Faultier, wach endlich auf!" Lisa und Berta versuchten vergeblich ihre Freundin zu wecken.Sie wollten schon aufgeben und sich eine schöne Stelle zum Grasen suchen gehen, da öffnete Lola die Augen. "Was ist denn los?" gähnte sie verschlafen. Sie stand auf und verscheuchte eine Fliege die sich auf ihren Hinterteil setzten wollte. Zu dritt trotteten die Freundinnen auf die Weide. Die anderen Kühe waren schon da.
Lola, Lisa und Berta waren etwas ganz besonderes, denn sie hatten violette und gelbe Flecken auf ihrem Fell. Der Bauer hatte schon einige Male versucht sie abzuwaschen, jedoch erfolglos. Sie hatten früher auch einmal wie alle anderen Kühe ausgesehen. Bis zu jedem bestimmmten Abend...

...Es wütete ein schlimmes Unwetter. Der Bauer war nicht auf dem Hof, da er am Morgen in die Stadt gefahren war um Besorgungen zu machen. Die Kühe konnten deshalb nicht in den Stall als das Unwetter kam. Voller Panik liefen sie ziellos über das Feld. Die Luft war schwül und es regnete in Strömen. Ein starker Wind fegte durch die Äste der Bäume, zerrte an den Blättern und an den Fensterläden.
Da schlug plötzlich der Blitz in den Glockenturm der Kirche ein und das Krichenuhrzifferblatt drehte sich, so dass die 12 nun unten stand und die 6 oben. Die Farben der Umgebung begann sich zu wechseln und auch die Fellfarben der Kühe. Der Wind wurde heftiger und Lola und ihre Freundinnen wurden in die Luft gehoben und flogen über das Feld. "Hey, Leute, seht mal, ich bin Super-Lola und helfe denen die in Not sind." kicherte Lola, der das plötzliche Fliegen Spass machte. Man soll sich mal vorstellen, eine fliegende Kuh! Auch Berta und Lisa begannen es lustig zu finden. "Dann bin ich Bat-Berta und du Robin-Lisa, meine Gehilfin." Unter ihnen sahen sie einige ihrer Stallgenossinnen über die Weide purzeln. "Bei denen wird ja noch die Milch sauer, wenn die so weiter machen!" lachte Lisa. Lola machte eine Rolle vorwärts. "Wir bekommen sicher eine Goldmedaille in Luftakrobatik." witzelte Berta und grinste.
Nach etlichen Stunden war es vorbei. Der Sturm hatte sich gelegt und die Farben wurden wieder die Selben. Nur nicht die von Lisas, Bertas und Lolas Fellen. Die fliegenden Kühe hatten zwar wieder festen Boden unter den Füssen, doch die Farbe war bei ihnen nicht verschwunden.

"Hey, Berta", rief Lola ihrer Freundin zu, die in der Nähe von ihr graste, "wollen wir heute Abend wieder einmal Superman konkurrenz machen? Es sieht ziemlich nach Sturm aus!" Grinsend und erwartungsvoll sahen die drei zum Himmel hinauf, an dem dunkle Wolken heranzogen.
__________________
Das Licht findest du in der Dunkelheit

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!