Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
357 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Künstlerschicksal
Eingestellt am 17. 01. 2003 13:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Künstlerschicksal

Was wäre kulinarisch
hat sie sich überlegt
und möglichst vegetarisch
damit’s im Fleisch sich regt?

Sie war in vielen Läden
die Frage war akut
die Antwort hing an Fäden
doch Seide steht ihr gut.

An ihrem Feierabend
der Mann sieht grün und blau
sich an Modellen labend
denkt sich die Künstlerfrau.

Im Ofen sie sich spiegelt
im Innern kocht ein Grill
die Seele wird gestriegelt
gekocht wird Chlorophyll.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Waldemar Hammel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich finds aus persönlichen Gründen gelungen, weil - mein Bruder hat eine solche Fem, und ich bedauere ihn öfter...

Bearbeiten/Löschen    


mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


hallo waldemar,

freut mich - für deinen bruder natürlich nicht.
hat er wenigstens schöne modelle?


ciao, michael

Bearbeiten/Löschen    


Waldemar Hammel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nee, er hat kein "model", sondern ein Modell einer Frau, so wie sie heute -etwa in der Werbung- gängig sind. Und dieses Modell versucht alles, seine Eigenschaften als Designer-Entwurf zu unterstreichen, denn sie ist steril wie eine Schaufensterpuppe und eigentlich nicht lebbar. Ein "Zubehör", etwa wie ein Tabaksbeutel oder eine Krawatte.
So sieht mein Bruder sich oft genötigt, selbst Frau zu sein, und ihre Rollenspezifika mit zu übernehmen...

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!