Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95473
Momentan online:
88 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Kurzer Schwedenkrimi
Eingestellt am 12. 02. 2016 22:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rob Kenius
???
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 49
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rob Kenius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hund & und

Ein einsamer Schlittenhund schlurft durch Schweden. Wir reden von einer Fährte von einem Hund mit Schlitten mitten im Schnee. Die zwei Hunde, die sich beriechen kriechen voran. Wir schweigen von Vermutungen, wir zeigen den Hunden nur die Spur, "hier, hier riech an diesem Tuch und such!"

Der eine Hund geht bei Fuß zum Fluss. Wir werfen dem Hund einen Stein rein. Das kann nicht sein, der Hund ist rot, also tot. Aber im Fluss ist weißer Wein, nein, kein Hundekot und kein Rotwein.

Wir spielen selber den Hund und der Hund spielt mit der Nase im Splitt. Der Stoff ist dem Hund verdächtig. Prächtig. Wir geben dem Hund ein Rätsel auf und Tags darauf kommt am Morgen der Detektiv mit seinem Hund. Der schnüffelt am Splitt und der Detektiv nimmt eine Probe mit. Der Hund schnüffelt am Kies, der ist ziemlich fies. Er schnüffelt auch am Eis, und macht uns weis, er weiß was. Er schnüffelt am Speichel an der Eichel der Leiche neben der Weiche am Damm in Potsdam. Das ist der Beweis. Der Täter war einsam.

Und dann kommt die Nummer mit dem Hund, der an der Leine hängt und ich meine den Hund, der mit den Ohren saust, den Hund der unter dem Bett haust im Haus im Wald am See im Schnee. Das ist der Hund, den der Herr nicht versteht und er geht weg mit seinem Hund und der Täter, obwohl der Hund an der Leine zieht, flieht.

__________________
Kritik ist gut,
Konzepte sind besser.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es sieht wie Prosa aus, aber es ist ein haufenreimendes Lied, offensichtlich ein Rap.
Das wäre besser erkennbar, wenn es in Versen geordnet wäre.


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung