Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
315 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Rund um den Literaturbetrieb
Kurzvita - Was steht drin?
Eingestellt am 15. 12. 2003 19:32


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
ScarlettMirro
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 23
Kommentare: 105
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ScarlettMirro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie kurz soll das sein? Was soll da drin stehen?

Mehr wie ein Lebenslauf oder doch eher prosaisch frei formuliert?

Wie soll das Ding denn nun aussehen?

Ist es egal wof├╝r immer gleich zu verfassen oder gelten bei dem Wortlaut "Angaben zu Person" u "biographische Daten" andere Massregelungen?

Danke f├╝r eure Hilfe

Scarlett
__________________
Kritik? Gern sachlich und konstruktiv, aber bitte mit Sahne!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, ScarlettMirro

Hilfreich w├Ąre es zumindest f├╝r mich, wenn du deine Frage so stellen w├╝rdest, dass ich sie ordentlich beantworten kann. Das wichtigste Entscheidungskriterium, wie die Kurzvita aussehen sollte, ist doch wohl, wof├╝r du sie brauchst. Bevor das nicht klar ist, m├╝ssen Antworten so allgemein ausfallen, dass du sie kaum auf deine Frage anwenden k├Ânnen wirst.

Sch├Âne Gr├╝├če von blaustrumpf
__________________
Daf├╝r bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


Het├Ąra
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2003

Werke: 6
Kommentare: 60
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Het├Ąra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ScarlettMiro,

zum Thema Kurzvita:

Ich denke, es ist einfach so, da├č Du schreiben solltest, was Dir wichtig ist! Das, was Du glaubst, da├č es den Menschen hilft, da├č sie Dich kennenlernen und das verstehen, was Du schreibst.

Ich schreibe in diesem Zusammenhang ├╝berhaupt keine 'Kurzvita', da ich denke, es gibt bei dem was ich so versuche auszudr├╝cken keine wesentlichen Bezugspunkte in Bezug auf meinen 'offiziellen' Lebenslauf. Also lasse ich den Text / das Projekt wirken.

Es ist so wie bei jedem Schreiben: was willst Du mitteilen? Ich w├╝rde da gar keine Regeln aufstellen (aber das bin nat├╝rlich ich mit meiner ganz subjektiven Meinung).
__________________
Wo gehen wir hin - immer nach Hause (Novalis)

Bearbeiten/Löschen    


ScarlettMirro
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 23
Kommentare: 105
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ScarlettMirro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ Blaustrumpf: Ich weiss nicht, weshalb der Anlass ausschlaggebend ist, denn scheinbar gibt es doch so was wie einen gemeinsamen Code zum Begriff "Kurzvita", aber da ich mich ja nicht wirklich auskenne u deswegen nachgefragt habe: der Anlass ist ein Wettbewerb von timeout4u; es werden "Kurzgeschichten" mit dem Themenschwerpunkt Sex, Blood and Crime gesucht!

@Het├Ąra

Danke f├╝r deine Anregungen, so hab ich das auch versucht ... wie das wird weiss ich nicht!

Ich hatte die Hoffnung, dass es so eine Art Richtsatz gibt, ├Ąhnlich wie Lebensl├Ąufe oder so was!

Was schreibt ihr denn in solchen Momenten dann ├╝ber Euch u Euer Schreiben - f├╝r den Fall, dass ihr ne Kurzvita schreibt ...?

liebe Gr├╝sse
u vielen Dank
Scarlett
__________________
Kritik? Gern sachlich und konstruktiv, aber bitte mit Sahne!

Bearbeiten/Löschen    


Nina H.
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 0
Kommentare: 223
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Was Kurzvitas anbelangt, so kann man sich in B├╝chern, wo verschiedenste K├╝nstler (egal ob jetzt Maler oder Schriftsteller sind), mal schlau machen. Hierbei scheint es, sofern diese von den K├╝nstlern selbst verfa├čt wurden, keine einheitliche Form zu geben. Die einen z├Ąhlen Jahreszahlen auf. Das schaut manchmal nicht mal schlecht aus - vorrausgesetzt derjenige hat bei vielen Projekten mitgewirkt und mal ein Jahr in S├╝damerika und eines in China verbracht. Aber gerade f├╝r sehr junge Leute, die noch wenig Derartiges gemacht haben, ist so was wenig geeignet, da sich die Daten oft auf Geburtstag und Schuleintritt beschr├Ąnken. Andere schreiben einen - nun ich nenne es mal diplomatisch einen "grenzgenialen" Text ├╝ber sich selbst, der an ein Gedicht erinnert. Kann, wenn es geschickt gemacht wird und wenn man es wom├Âglich bewu├čt darauf anlegt, sein Image als "verr├╝ckter" K├╝nstler zu pflegen, genau das Richtige sein.
Ich pers├Ânlich halte mich sehr kurz, mit Geburtsdatum und was ich jetzt beruflich mache. Das ganze wird dann noch ausgeschm├╝ckt, mit "schriftstellerischen Taten". Das mu├č nicht mal eine Buchver├Âffentlichung sein, die regelm├Ą├čige Mitarbeit an einem Webprojekt (z.B. durch das Schreiben von Rezensionen) kann, geschickt formuliert, schon einen guten Eindruck hinterlassen.
Das ist, wie gesagt, nur eine Kurzvita z.B. f├╝r Schreibwettbewerbe. Solllte ich mich f├╝r einen Job bewerben, w├╝rde das ganze nat├╝rlich anders aussehen.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Rund um den Literaturbetrieb Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!