Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
462 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
LOTTERLEBEN
Eingestellt am 02. 06. 2003 13:56


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
J.C. Blackstone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2003

Werke: 6
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ach, h├Ątte der Bauer schr├Âder doch nie den dummen Knecht Kalle geholt, damit er die H├╝hner bewacht. Denn vor ein paar Tagen, als er gerade die preisgekr├Ânte Legehenne Elsa f├╝tterte sagte er zu ihr : "Du f├╝hrst aber ein Lotterleben, " und seitdem l├Ąuft die arme Elsa, die noch d├╝mmer als der Knecht ist und nat├╝rlich keine Ahnung hat, was das zu bedeuten hat, total verwirrt ├╝ber den Farm.
Zuerst ging Elsa zu ihrer Kollegin, der Henne Lore und gackerte atemlos drauf los :
"Kalle, hat behauptet, ich f├╝hre ein Lotterleben. Wei├čt Du, was das hei├čt. "Lore wurde ganz aufgeregt: "Das hei├čt nicht Lotterleben, sondern Dotterleben. Das bedeutet, da├č deine Eier nur noch aus Dotter bestehen und Du in den Kochtopf kommst! Oh, Gott! Oh, Gott!"
Doch Elsa lie├č sich nicht entmutigen und ging zum Hofhund Benno, dem sie die selbe Frage stellte. Darauf antwortete Benno :"Von Wegen Lotterleben, Lottoleben hei├čt das. Lotto ist ein Spiel der Menschen, bei dem sie nur sechs Zahlen ankreuzen m├╝ssen, um eine Menge M├Ąuse zu gewinnen. Vielleicht glaubt Kalle und der Miller ja, Du k├Ânntest ihnen die richtigen Zahlen verraten!"
"So ein Quatsch, "dachte Elsa bei sich, denn erstens kannte sie keine Zahlen und zweitens konnte sie sich nicht vorstellen, da├č Miller wirklich M├Ąuse haben wollte, denn sonst h├Ątte er sich ja nicht den Kater Max angeschafft. Ja, vielleicht wu├čte Max mehr. Doch obwohl dieser die Antwort genau wu├čte, erlaubte er sich, einen Scherz mit der Henne zu treiben: "Ach, Elsa, Du hast nicht richtig hingeh├Ârt, das hei├čt Literleben. Das passiert mit allen guten Legehennen. Denn es gibt nur eines, was noch besser ist, n├Ąmlich eine gute Milchkuh! Also wirst Du bald zum Tierarzt gebracht, damit der aus dir eine Kuh machen kann!"
Oh, nein, jetzt wu├čte Elsa endlich wo ihre Freundin Helene geblieben ist! Sie mu├čte die neue Kuh Alma sein. Und dort ging sie sofort hin, um ihr alles zu berichten. Alma fing an zu lachen :"Der Kater hat Dich ver├Ąppelt! Ich wei├č zwar auch nicht was Lotterleben hei├čt, aber ich kenne einen, der es dir erkl├Ąren kann : Der weise Ochse Edwin!"
Edwin stand immer auf der Weide im Nachbarort Smalltown. Doch um dahinzukommmen, mu├č man erst ├╝ber den hohen Berg. Ob die arme Elsa es wohl noch bis morgen fr├╝h dahin schafft? Denn dann hei├čt es f├╝r Edwin nicht mehr "Lotterleben", sondern "Ochsenschwanzsuppe"!


Copyright ┬ę 1993-2003 by J. C. Blackstone (Brigitte Nagel), all rights reserved

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hi j. c. blackstone,
diese geschichte liest sich bis zum ende gut und
phantasievoll, blo├č dann passiert nicht mehr viel.
der witz mit der ochsenschwanzsuppe k├Ânnte lustiger
sein.
der text erinnert mich an eine kindergeschichte, da
rennt ein fohlen zwischen den tieren auf dem bauernhof
herum und versucht heraus zu finden, wie es richtig
hei├čt. ich k├Ânnte mir deine story auch sehr gut
illustriert vorstellen.
blo├č fehlt ihr ein schl├╝ssiges/lustiges/dem text gerecht
werdendes ende.
vg, denschie

p.s.: ich sehe gerade, dass du noch nie auf einen
kommentar auf deine texte geantwortet hast.
falls du nicht wei├čt, wie das geht: einfach auf den
antworten-button unter dem text klicken. dann auf
"ver├Âffentlichen". d.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!