Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
627 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Labyrinth
Eingestellt am 21. 02. 2004 19:49


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Labyrinth

Es wäre einfach,
könnte ich deine Hand
ergreifen.

Aber du
eilst mir voraus,
hinterlässt
ein Lachen
an jeder Kreuzung,
eine Herzensbl√ľte
im Gestr√ľpp,
den Duft
der Gewissheit,
dass ich
dir folgen werde.



__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ja, ja, liebe Vera Lena,

die Natur und der Lauf der Dinge sind oft grausam und gräuslich...

Aber der Humor (und eine gewisse Verschmitztheit, die ich zwischen Deinen Zeilen lese) hilft ja immer weiter -
√ľber viele Kreuzungen ...

Mir gef√§llt¬īs!

Schönes WE und LG
B.Wahr


Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Kreuzung

Lieber B.Wahr,

sch√∂n, dass Du noch √ľber meinen Text gekreuzt bist!

Möge auch Dein Lebensschiffchen wenigtens ab und zu in ruhigen Gewässern kreuzen. Der Sturm kommt dann schon wieder von alleine.

Eine gute Nachtruhe und einen sch√∂nen Sonntag w√ľnscht Dir mit lieben Gr√ľ√üen Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

"Labyrinth" so nennst Du Dein Gedicht, liebe Vera-Lena.
Ein Labyrinth ist etwas, in dem man sich selbst verlieren kann und auch etwas anderes verlieren kann. Jemand anderen, oder etwas anderes. Die Existenz ist ein Labyrinth, an dessen Ende wir vielleicht all das wieder finden, was wir
verloren haben
Gefällt mir vom Inhalt und Form

Dir ein gut's Nächtle
und ganz lieben Gruß
Irene


Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Herauskommen

Ja, liebe Irene,

darauf hoffe ich nat√ľrlich auch, dass das Lyri (Lyrisches ich) aus dem Labyrinth wieder herausfindet. Und jemanden vor sich zu wissen, kann aufregend und spannend sein. Aber wenn man ungeduldig ist, wird es auch immer Augenblicke von Verzweiflung geben. Aber ich glaube, am schlimmsten w√§re es, wenn man immer das Gef√ľhl h√§tte, ganz alleine da drin herum zu stapfen.

Ich danke Dir herzlich f√ľr Deine Interpretation, und es freut mich, dass Dir dieser kurze Text gef√§llt.

Einen wundersch√∂nen Sonntag fernab aller Verwicklungen w√ľnsche ich Dir.

Ganz liebe Gr√ľ√üe Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!