Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
315 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Lachen sollst du
Eingestellt am 23. 10. 2006 16:43


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Drake Falkon
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2006

Werke: 28
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Drake Falkon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Leb jeden Tag als sei es der Erste,
an dem du deinen Augen traust.
Berausche dich an jeder Geste,
auch wenn du sie zu kennen glaubst.

F├╝rchte nicht die alten Schranken,
die Gestern noch bestanden haben.
Begr├╝├če jeden Unbekannten
und frag das Gl├╝ck nach seinem Namen.

Freu dich einer jeden Sonne,
die sich dir warm zu F├╝├čen legt.
Verabscheu auch nicht eine Wolke,
die ganz und gar das Leben tr├Ągt.

Und lachen sollst du jeden Abend,
wenn wundersch├Ân die Nacht einbricht,
denn Gewissheit wirst du haben,
dass jeder Tag ein neuer ist.

Lieben wirst du wie die Kinder,
die sich im Spiele Freiheit nehmen.
Unbek├╝mmert, so wie fr├╝her
das Lachen jedem andren geben.
__________________
Nichts ist enger als die Realit├Ąt, der man sich unterwirft.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Urania
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Drake Falkon,

dies ist eine Aufforderung, das Leben zu bejahen ! Ich will ihr nachkommen.

Liebe Gr├╝sse

Urania

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

die scheuklappen des realen lebens m├╝ssen riesig sein und das schreiben doch arg erschwert haben.
So ehrenwert dein anliegen auch ist, so ist dieser text derma├čen weichgesp├╝lt und zum teil inhaltlich verquer, dass ich mich frage, ob dieser aufruf an eine fiktive welt gerichtet ist.

Leb jeden Tag als sei es der Erste,
an dem du deinen Augen traust.
Berausche dich an jeder Geste,
auch wenn du sie zu kennen glaubst. >> wieso "auch"?

F├╝rchte nicht die alten Schranken,
die Gestern noch bestanden haben. >> heute nicht mehr? Was ist passiert?Begr├╝├če jeden Unbekannten >> ein gebot der h├Âflichkeit, aber du meintst wohl eher: Begr├╝sse das unbekannteund frag das Gl├╝ck nach seinem Namen.

Freu dich einer jeden Sonne,
die sich dir warm zu F├╝├čen legt.
Verabscheu auch nicht eine Wolke,
die ganz und gar das Leben tr├Ągt. >> Wie meinen?

Und lachen sollst du jeden Abend, >> morgens nicht?wenn wundersch├Ân die Nacht einbricht,
denn Gewissheit wirst du haben,
dass jeder Tag ein neuer ist. >> ach was?

Lieben wirst du wie die Kinder,
die sich im Spiele Freiheit nehmen. >> den vers h├Ątte ich gern mal erkl├Ąrt. Wen lieben? Meinen partner? Soll ich mir bei diesem die kindliche freiheit im (liebes)spiel nehmen?
Unbek├╝mmert, so wie fr├╝her
das Lachen jedem andren geben.


Verzeih meine ironie, doch so kann ich besser ausdr├╝cken, was ich meine.

lg
duisburger
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Drake Falkon
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2006

Werke: 28
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Drake Falkon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo,
ja nat├╝rlich ist es ein aufruf an eine fiktive welt. eine welt wie ich sie den menschen w├╝nsche. auch ein kleiner aufforderung so zu handeln, als k├Ânnte man tats├Ąchlich dadurch die welt ver├Ąndern vor allem ist eine aufforderung an mich selbst gewesen mich an dem zu erfreuen was die welt mir bietet.nicht alles in ihr ist schlecht,der gro├čteil leider auch nicht gut. die weichsp├╝hlform ist dir vielleicht zuwider, aber sie trifft nun mal meine gedanken f├╝r diesen text sehr gut.
danke f├╝r deinen beitrag

Leb jeden Tag als sei es der Erste,
an dem du deinen Augen traust.
Berausche dich an jeder Geste,
auch wenn du sie zu kennen glaubst. >> wieso "auch"?

<man soll sich an den kleinen dingen erfreuen.vielleicht <sitzt jemnd an einer kasse, den ganzen tag, und hundert <leute w├╝nschen einem noch einen sch├Ânen abend. hundert leute <sagen einem etwas nettes und es wird nicht als solches <registriert.

F├╝rchte nicht die alten Schranken,
die Gestern noch bestanden haben. >> heute nicht mehr? Was ist passiert?

ein neuer tag ist passiert.


Begr├╝├če jeden Unbekannten >> ein gebot der h├Âflichkeit, aber du meintst wohl eher: Begr├╝sse das unbekannte
und frag das Gl├╝ck nach seinem Namen.

<nein. die angst vor einer unbekannten person ist oft gr├Â├čer <als die vor dem nicht lebenden unbekannten. vorurteile <sollen abgebaut werden, menschen sollen aufeinander zugehen

Freu dich einer jeden Sonne,
die sich dir warm zu F├╝├čen legt.
Verabscheu auch nicht eine Wolke,
die ganz und gar das Leben tr├Ągt. >> Wie meinen?

<wolken bestehen aus wasser in gasform.
<trotzdem ist es wasser. was braucht der mensch zum leben?

Und lachen sollst du jeden Abend, >> morgens nicht?
wenn wundersch├Ân die Nacht einbricht,

<man soll nicht traurig sein das ein tag endet.
<das ist symbolisch gemeint


denn Gewissheit wirst du haben,
dass jeder Tag ein neuer ist. >> ach was?

<ach was, ja.
<kennst du nicht das gef├╝hl jeder tag ist wie der zuvor?

Lieben wirst du wie die Kinder,
die sich im Spiele Freiheit nehmen. >> den vers h├Ątte ich gern mal erkl├Ąrt. Wen lieben? Meinen partner? Soll ich mir bei diesem die kindliche freiheit im (liebes)spiel nehmen?

<gib einem kind einen stock und es kann sich stunden lang <damit besch├Ąftigen. gib einem erwachsenen einen stock und er <fragt danach wie man ihm beim liebesspiel verwenden k├Ânnte.
<ich h├Ątte auch schreiben k├Ânnen *freuen wie die kinder*, <aber das w├Ąre einfach nciht genug gewesen um das <auszudr├╝cken, was ich wollte.

Unbek├╝mmert, so wie fr├╝her
das Lachen jedem andren geben.


__________________
Nichts ist enger als die Realit├Ąt, der man sich unterwirft.

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!