Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93015
Momentan online:
99 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Horror und Psycho
Läuterung (gelöscht)
Eingestellt am 30. 12. 2015 11:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Norbert Söhl
Hobbydichter
Registriert: Oct 2015

Werke: 11
Kommentare: 80
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Norbert Söhl eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
NS

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Michael Schmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 45
Kommentare: 1981
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Schmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hm, die Geschichte ist zwar an sich gradlinig strukturiert, aber ich habe da so meine Bauchschmerzen.
Erst stirbt er und es geht direkt in einen Rückblick über, der sein Leben auflistet. Das wäre als Erzählung besser und zwar später im Text, als der Dämon ihn malträtiert.
Die Grundidee gefällt mir und es ist stellenweise auch packend geschrieben, es müsste nur wesentlich ausführlicher erzählt werden, auch damit man seine Vergehen nicht nur aufgezählt bekommt, sondern auch erlebt.
Das gerne in Rückblenden zwischen seinem Leid, aber nicht so buchhalterisch aufgezählt.
__________________
Der ErnstFall Michael Schmidt

Bearbeiten/Löschen    


Norbert Söhl
Hobbydichter
Registriert: Oct 2015

Werke: 11
Kommentare: 80
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Norbert Söhl eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sagen wir, man kann eine gute Geschichte daraus machen. Auch sprachlich ist sicher erheblich mehr drin. Aufhänger war: es gibt keine Hölle, aber eben etwas anderes. Wenn ich die Stories herunterladen könnte, wären sie wohl ausgeeilter.
__________________
NS

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 216
Kommentare: 7589
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Norbert Söhl,

quote:
Wenn ich die Stories herunterladen könnte, wären sie wohl ausgeeilter.

Unterhalb des Textes befinden sich kleine Knöpfe mittels derer man eine pdf- oder ePub-Version herunterladen kann.
Ausserdem kannst Du den gesamten Text ja problemlos markieren, kopieren und in ein beliebiges Textverarbeitungsprogramm einfügen.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Jasione
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2016

Werke: 2
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jasione eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

ich finde, wenn der Aufhänger der Geschichte sein soll: Es gibt keine Hölle, sondern die Hallen der Bekehrung, der Einsicht und des Bedauerns, dann sollten diese Hallen sich deutlich von der Hölle unterscheiden. Einen fulminanten Unterschied zur Hölle erkenne ich hier jedoch nicht.
Höchstens das man aus diesen Hallen doch noch wieder herauskommen kann in den Garten der Geläuterten (klingt nach Himmel/Paradies, nur anders benannt). Das wiederum erinnert an einen Fegefeuer-Abklatsch.

Also sind die Hallen und der Garten für mich keine vollkommen neuen Kreationen, sondern eine bloße Mischung aus Himmel/Hölle/Fegefeuer.


Ich würde ebenfalls auf die Rückblende am Anfang verzichten.
Nach :

quote:
Charles Greed starb plötzlich und unerwartet. Er konnte sich nicht einmal wundern oder erschrecken. Der entgegen kommende Truck wechselte unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund die Spur und faltete seinen Sportwagen zusammen wie einen Pappbecher.

unterbricht diese Rückblende den Lesefluss.
Das mit seiner Frau, dem Sohn und den Sekretärinnen, kann als Information alles später durch die Kreatur kommen.

Auch die Information:
Ein bestialischer Schmerz reißt Charles Greed, vierzig Jahre, Hedge Fond Manager, aus der Schwärze
passt an dieser Stelle nicht.
Sein Alter und Beruf würde ich gleich bei der allerersten Erwähnung des Namens beifügen also:
Charles Greed, vierzig Jahre, Hedge Fond Manager, starb plötzlich und unerwartet...

Ansonsten wirkt diese Information so nachgereicht, als hättest du sie vorher vergessen und nun an beliebiger Stelle eingefügt.

Was mir gut gefällt, ist die Schilderung der Kreatur. Die wirkt sehr gruselig und abstoßend. An so einem Ort mit solch einer Kreatur möchte man wirklich nicht landen. Leider erinnert der Ort mich, wie gesagt zu sehr ans Fegefeuer.

Bearbeiten/Löschen    


Norbert Söhl
Hobbydichter
Registriert: Oct 2015

Werke: 11
Kommentare: 80
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Norbert Söhl eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Jasione.

Die Rückblende am Anfang soll klarmachen, das Greed bereits tot ist, wenn die Geschichte weitergeht. Man hätte es sicher auch anders strukturieren können. Aber zu diesem Zeitpunkt habe ich die Texte noch von Hand eingegeben und wusste nicht, das man sie auch laden kann. Das hatte Auswirkungen auf Länge und Form.
Die Rückblende in die Geschichte einzubauen wäre aber wohl spannender und gäbe erst nach und nach entscheidende Informationen wieder.

Bei Hedge Fond Manager muss ich zustimmen. Wirkt etwas deplatziert und hätte eher in den Vorlauf gehört.

Der entscheidende Unterschied zu Himmel und Hölle ist: es gibt keinen Gott. Trotzdem muss sich jeder für seine Taten verantworten, am besten noch in diesem Leben, sonst wird der Weg ins Nächste, sagen wir, ein wenig holprig. Eine Hölle gibt es hier jedoch nicht, nur die Hallen der Läuterung und von dort aus geht es in den Garten der Gerechten. (Früher oder später).


__________________
NS

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Horror und Psycho Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!