Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5529
Themen:   94486
Momentan online:
278 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Langeooger Abschied
Eingestellt am 17. 01. 2018 15:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
AbrakadabrA
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2014

Werke: 88
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AbrakadabrA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wir hatten uns auf der Gesamtschule getroffen
Beide kaputt vom Wohlstand
Von den Eltern die alles bezahlten
Konkurrierten ein wenig im Deutsch LK
Vor nichtzuhörenden Mitschülern
Morgens im Grau schrieb ich ein paar Stichworte
Von Dir ab
Fürs Gehirnjogging der Schule

Wollen wir mal zusammen üben
Fragte ich und beide mussten lachen
In Deiner kahlen Küche
Bei Teelichtern
Unendliches Küssen
Alles Böse war tot

Dann schickten sie Dich nach Langeoog
Um zu sterben
Ich bin bald nicht mehr da Aron
Ach komm laber keinen Müll
Selbst fertig vom Tabak und Alkohol
Du wirst mich vergessen Aron
Wir blickten nach links Richtung England
Übers blutbeschmierte Taschentuch
__________________
Oliver Manfred


Version vom 17. 01. 2018 15:24
Version vom 20. 01. 2018 13:11

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
???
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wow.....das gefällt mir....richtig gute Prosa-Lyrik....nicht abgehoben, sondern mitten aus dem prallen Leben.......

Lg revilo
__________________
Manch mal weiß ich nicht
ob der Tag anbricht oder
ausbricht (revilo)

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 190
Kommentare: 2027
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn du dir den Vers mit der Muschi gespart hättest, dann wäre das ein richtig gutes Gedicht geworden, das diesen billigen Showeffekt nicht gebraucht hätte.

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1083
Kommentare: 3307
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo A,

mir gefällt deine etwas lakonische Lebensabrechnung auch gut.
In der zweiten Strophe ist eine sprachliche Stolperstelle enthalten:

"Fragte ich und (wir) beide mussten lachen"
oder (und musten beide lachen)

Die dritte Strophe würde ich mit "später" beginnen, denn seit der Schule dürfte wohl etwas mehr Zeit vergangen sein.

LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


AbrakadabrA
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2014

Werke: 88
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AbrakadabrA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schmand

Liebe Freunde,

ich habe dieses Mädchen nicht allein aus einem Ideal heraus begehrt - ich wollte von Anfang an mit ihr schlafen.

Der Wille zum Aufbau einer Beziehung wurde befördert durch die Erkenntnis, ihr ähnlich zu sein im Begreifen der Vergeblichkeit des Lebens. Sie war todkrank und ich todgesund, wusste nicht wohin mit mir, mit meiner Kraft.

Die von Manfred angesprochene "Beide-Zeile" soll bewusst an Goethe erinnern, wirkt hier jedoch manieriert, was ich unumwunden zugebe.

Ich habe zur Zeit keinen Bock auf klassische Sonette, sondern neige eher zur unmittelbaren Prosa.

Vielen Dank für die Rückmeldungen und bitte nicht böse sein, wenn ich in meinem Auftreten hier mitunter zu weit gehe.

Danke sehr!
__________________
Oliver Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Label
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2011

Werke: 181
Kommentare: 2657
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Label  eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
ich habe dieses Mädchen nicht allein aus einem Ideal heraus begehrt - ich wollte von Anfang an mit ihr schlafen.

dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden und das wäre mit Sicherheit auch weniger derbe ausdrückbar gewesen.

Schmand finde ich auf viele Weisen unerträglicher als beispielsweise Smegma, dies wäre wenigstens ein neutraler Begriff.
__________________
sie lasen soeben die buchstabenfolge, zensiert nur von eigener meinung

Bearbeiten/Löschen    


12 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Werbung