Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
67 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Leben
Eingestellt am 09. 02. 2006 23:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Leben
Reise ohne Wiederkehr
Wer wĂĽnscht sich weniger, wer wĂĽnscht sich mehr?
Ein langer Traum
In deinen Fängen
Mit viel zu wenig Platz auf den ersten Rängen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ein wenig zu sehr Sammelsurium?

Hallo Papalagi,

im Gegensatz zum Träger Deines virtuellen Namens, der eine sehr tiefe und sensible Sicht auf das Leben der Europäer aus dem Blickwinkel eines Paradiesbewohners beschreibt, enthalten Deine Zeilen - verzeih meine Offenheit - ein wenig anschauliches, wenig differenziertes und wohl auch ein kaum verständliches Bild.

Das Leben - eine Reise ohne Wiederkehr - ein sehr abgegriffenes Bild. Aber vielleicht gewinnt es ja noch bei einer Einbettung in eine lyrisch neuartige Umgebung?

Was soll man sich weniger oder mehr wünschen? Weniger bzw. mehr als eine einzige Reise bzw. ein einziges Leben? Mehr als ein Leben - diese Sehnsucht könnte ich noch irgendwie verstehen, aber weniger??????

Das Leben ein Traum (in wessen Fängen???????). Die Metapher vom Leben als einem Traum ist ja nicht unbekannt. Schwierig vorstellbar ist aber, dass es möglich ist in jemandes Fängen zu träumen. Wer aber möchte an einem raubtierartigen, tödlichen Ort schon auf den ersten Rängen sitzen, in denen es Deiner Meinung nach zu wenige Plätze gibt. Oder möchte Dein Protagonist im ersten Rang zusehen, wie der Fang sich zermalmend schließt? Welch unangenehmer Gedanke.
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank fĂĽr deinen Interessanten Kommentar,

Zu deinen Fragen:


Dorothea:„Was soll man sich weniger oder mehr wünschen? Weniger bzw. mehr als eine einzige Reise bzw. ein einziges Leben? Mehr als ein Leben - diese Sehnsucht könnte ich noch irgendwie verstehen, aber weniger??????“

Weniger als das Leben – ist z.B. der Tod (banal und abgegriffen ist`s ja auch aber was soll`s )


Dorothea:„in wessen Fängen???????“


In den Fängen des Lebens, anders ausgedrückt sind wir die Lebenden gefangen in dem Leben, ob als Zuschauer oder als aktive Akteure ist eine andere Frage :-)

Das mit den Rängen werde ich nicht erklären- will nicht…


Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!