Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5425
Themen:   91588
Momentan online:
364 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erzählungen
Lebendig und authentisch
Eingestellt am 02. 07. 2002 10:11


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Pasta
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 11
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Man merkt der Erzählung an, dass sie von einer Afrika-Kennerin geschrieben wurde! Hier werden keine Klischees vom afrikanischen Urwald und seinen Menschen verbreitet, sondern authentisch dargestellt.

Wie andere hier schon bemerkt haben, ist die Geschichte außerdem atmosphärisch dicht und lässt die afrikanische Szenerie vorm inneren Auge lebendig werden.

Einzig die Dialoge finde ich zum Teil etwas gestelzt, aber ich weiß auch, dass ein "authentischer" Dialog oftmals am schwierigsten zu gestalten ist. Hinzu kommt, dass die Erzählung nicht in unserer Zeit spielt, so dass ein lebendiger, aber dennoch "realistischer" (im Sinne von "zeitgemäß") Dialog unglaublich schwierig zu verfassen ist.

Fazit bleibt aber, dass es insgesamt eine sehr gelungene Erzählung ist! Weiter so!

Pasta

PS: Noch ein Lesetipp f√ľr alle Afrika-Fans: Karen Blixen bzw. Tania Blixen, wie sie hier in Deutschland hei√üt, und ihre "Afrikanische Farm" - falls ihr das Buch nicht ohnehin schon kennt!
__________________
Lasst Euch die Kindheit nicht
austreiben! (Erich Kästner)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Erz√§hlungen Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.



Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!