Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
257 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Lebenskreis
Eingestellt am 09. 03. 2003 16:29


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Woset
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Mar 2003

Werke: 9
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Lebenskreis

Um unseren Ursprung
t├Ąglich tapfer tastend,
lebenslang lichtl├╝stern,
wollen wir wissen warum
dem dauernden Davon
alles Atmen am Anfang
genau gleicht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Kreis

Hallo, Woset,

sehr komprimierter Text, interessante Stabreime, sehr negative Aussage. Was die Aussage betrifft, so bin ich davon ├╝berzeut, da├č sich f├╝r jeden Menschen eine Entwicklung vollzieht, sebst wenn sie noch so klein ist. Ja sebst das Atmen kann man ver├Ąndern und die Atemz├╝ge l├Ąnger werden lassen. Ansonsten finde ich hast Du Dich sehr gekonnt mitgeteilt.

Liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Woset
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Mar 2003

Werke: 9
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Vera-Lena,

freut mich, wenn dieser kleine Versuch lesbar ist.

Die Grundtendenz mag d├╝ster wirken.

Es ging mir aber auch darum, dass wir von Anfang bis Schluss
Mensch innerhalb der Natur bleiben und uns nicht wirklich ├╝ber sie erheben
(und vielleicht auch noch "herrschen" (?!)) k├Ânnen.
So ist auch die Zeit von Raumfahrt und DNA-Analyse nur
ein Abschnitt in der Suche des Menschen nach seinen Bedingungen
und seiner eigenen Natur, aus der er sich herausdenken,
die er aber nie verlassen kann.

Eine Entwicklung, da stimme ich Dir voll und ganz zu,
vollzieht sich f├╝r jeden Menschen, ganz gleich, ob er sie
nur hinnimmt oder auch selbst mitbestimmt.

Liebe Gr├╝├če

Woset

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!