Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
396 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Leere
Eingestellt am 21. 10. 2006 08:31


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
JMG
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Oct 2006

Werke: 2
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JMG eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

LEERE


Diese Leere tief in mir
Zerrei├čt mich innerlich
Wieso bin ich nur hier?
Was ist der Sinn, so frag ich mich?!

Diese Leere f├╝hle ich hier
Ein Schmerz wie tausend Hiebe
Doch was fehlet mir?
Was mir fehlt ist Liebe.


(JMG)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Andy
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo JMG!
Bei deinem Gedicht stimmt der Rhythmus irgendwie nicht.
Gucke dir vielleicht als Hilfe nochmal die Silbenanzahl deiner Verse an.

Liebe Gr├╝├če

Andy

Bearbeiten/Löschen    


JMG
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Oct 2006

Werke: 2
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JMG eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Diese Leere tief in mir
Zerrei├čt mich innerlich
Wieso bin ich nur hier?
Es gibt doch keinen Sinn f├╝r mich.

Diese Leere f├╝hl ich hier
Ein Schmerz wie tausend Hiebe
Doch was fehlet mir?
Was mir fehlt ist Liebe.

~

Das ist die neuere Version. Doch f├╝r Vorschl├Ąge f├╝r die vierte Zeile bin ich offen o.<
__________________
Die Menschheit wei├č zu viel.

Bearbeiten/Löschen    


Law
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Diese Leere f├╝hl ich hier
Ein Schmerz wie tausend Hiebe
Doch was fehlet mir?
Was mir fehlt ist Liebe.


"Diese Leere f├╝hl┬┤ich tief in mir
schmerzhaft so wie tausend Hiebe
oft frage ich was fehlt mir hier
was mir fehlt ist (Deine, diese, gro├če, tiefe ) Liebe?"

Hi jiemgie,

diese Leere..jaja oft beschrieben und doch immer wieder aktuell. Ich denke daein Problem mit der Zufriedenheit Deiner letzten zeile k├Ânnte aus dem ersten hier und den Zawang ein mir zu nehmen entschanden sein. ich bin Lyrik anf├Ąnger, aber ich denke nach den Tipps der Kollegen hier habe ich versucht die zeilen schon homogener von der L├Ąnge tzu gestalten, und ich glaube sogar bei mir wurden sie wirklich besser. (Auf Seite 2 sind meine letzten, die "Zauberin" und "Bist Du es mein ich" die wurden schon auf mehr L├Ąnge aber einheitlich getrimmt.
Ach so das mit dem "ein Schmerz, schien mir nicht zu tausend Hiebe zu passen darum habe ich dieses Singular ein durch schmerzhaft ersetzt..
Ich hab da oben mal so eine erste ├ťberlegung von mir reingesetzt, schau mal ob Du davon etwas gebrauchen m├Âchtest.

GRu├č
LAW

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9780
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

JMG,

mein Vorschlag:

quote:
Diese Leere tief in mir
Zerrei├čt mich innerlich
Frag, wieso bin ich nur hier?
Warum, so frag ich mich?!

Diese Leere f├╝hl ich hier,
Ein Schmerz wie tausend Hiebe
Irgendetwas, das fehlt mir:
Und was mir fehlt ist Liebe.

Ergebnis: Aussage erhalten, Metrum gegl├Ąttet, das Teil "rattert" wie ein Weltmeister.

Das ist nat├╝rlich nur eine Spur, der Du folgen kannst. Der Autor entscheidet ├╝ber das Gedicht. Vorschl├Ąge sind nur Hinweise, die man sich anschauen oder auch verwerfen kann.

Frohes Dichten weiterhin!

Beste Gr├╝├če W.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!