Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
309 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Leiden
Eingestellt am 14. 11. 2002 18:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Leiden

Manchmal möchte ich weinen
Meine Tränen auffangen
Eine Wanne mit ihnen füllen
und in diesem toten Gefühlsmeer baden

Manchmal möchte ich leiden
Meinen Körper schlitzen
Eine Wanne mit Rot füllen
und in diesem lebendigen Gefühlsmeer baden

Manchmal möchte ich Beides
Meinen geschlitzten Körper in
ein rotes, salziges Tränenmeer legen
und schreien, einfach schreien

Und manchmal male ich mit meinen Fingern Flügel in den Wind und fliege

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Leandra
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 6
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Leandra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi,
Es ist ein sehr erschreckendes und beängstigendes Gedicht,dass eine unheimlich große Verzweiflung ausdrückt.
Wenn ich deine Zeilen lese, kann ich mir vorstellen, wie du dich fühlst.
Denk so oft wie möglich an die Flügel, mit denen Du fliegen KANNST
alles Liebe
Leandra

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!