Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
317 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Letzte Stunde (gelöscht)
Eingestellt am 16. 04. 2011 18:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
IDee
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2009

Werke: 35
Kommentare: 56
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um IDee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haremsdame
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2005

Werke: 25
Kommentare: 491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haremsdame eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo IDee,

Deine Idee gefällt mir. Zumindest im Mittelteil. Am Anfang überlegte ich, ob überhaupt weiterlesen soll, die vielen "war" störten mich schrecklich. Ich glaube, da musst Du noch fleißig dran arbeiten.
Als Schriftsteller hat man ja ein wenig Freiheit, da muss diese schreckliche "Vorvergangenheit" nicht immer wörtlich genommen werden... Vielleicht sprechen Dich auch Bilder von Malern an, die nicht wie Fotografen malen? Die abstrahieren ein wenig, so kann auch ein Schriftsteller die Sprachregeln ein wenig abstrahieren (wobei es wichtig ist, sie zu kennen!)
Auch mit "dass" und "das" hast Du Probleme. Vielleicht kannst Du die noch ausmerzen?
Der Mittelteil Deiner Geschichte hat mich so mitgerissen, dass ich nicht mehr auf die Rechtschreibung und die Grammatik geachtet habe. Ich sah die Situation richtig vor mir. Allerdings fände ich die Geschichte beim Märchen besser passend als bei der Kurzgeschichte - doch das nur nebenbei.
Das Ende ist in meinen Augen zu krass. Da fände ich eine entsprechende Begegnung passender. Kann da nicht eine der Anwesenden schwimmen, sodass der Bezug zum Wasser wieder hergestellt wird und er in ihr erkennt, was er bisher nicht gesehen hat?

Mit den besten Grüßen für einen schönen Sonntag
die Haremsdame
__________________
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!