Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
289 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART (L)
Liachtaspui
Eingestellt am 01. 09. 2004 14:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MacKeith
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 75
Kommentare: 111
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MacKeith eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liachtaspui

Herbst weads und de Fejda weit
Schau wia da Näbe aussa greid
In da Friah san d’Wiesn noos
Am Doog is d’Luft so klar wia Gloos

Überm Sää vastraat se d’Sonna
Ois waars im Lebn ihr letzta Somma
Milliona Glitzastoana spritzn
Auf de Wejin und ihre Spitzn

Do mecht ma mit zwoa Händ neiglanga
Dees Liacht ganz schneji mi’m Soog eifanga
Fürn Winter nei in’n Kastn spaarn
Und wenns dann koid wead, vierazaarrn.

Doch gibt’s koan Kastn und koan Soog
Doo wo de Wärm sie aufsparn moog
Dees Liacht is flĂĽchtiger ois Schnee
Und duad nur oans: mit’m Dog vageh

Trotzdem: i lass nimma weg
Weil i’s ganz diaf in mir vasteck
Und dann im Winter ärgster Feichtn
Lass i aus meine Augn rausleichtn


geändert 3.9.
__________________
es ist alles gesagt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, McKeith,
könntest Du mir liebenswerterweise sagen, ob ich
Dein Gedicht verstanden habe? - Ich mag nämlich Mundartgedichte.
Und was ist das fĂĽr ein Dialekt?



Lichtspiel

Herbst wird es und die Felder weit
Schau, wie der Nebel (hinaus geht?hinaus weht?)
In der FrĂĽhe sind die Wiesen nass
Am Tag ist die Luft so klar wie Glas

Im Wasser (spiegelt?) sich jetzt die Sonne
Als hätte sie im Lotto gewonnen
Millionen Glitzersteine spritzen
Auf die Wellen und ihre Spitzen

Da möchte man mit zwei Händen hineinlangen,
Das Licht ganz schnell mit'm (Soog?) einfangen
FĂĽr den Winter hinein in den Kasten sperren
Und wenns dann kalt ist, wieder herauszerren.

Doch gibt's keinen Kasten und keinen (Soog?)
In dem die Wärme sich aufsparen mag
Das Licht ist flĂĽchtiger als Schnee
Und tut nur eins: Mit dem Tag wergehen

Trotzdem: Ich lass es nimmer weg
Weil ich's ganz tief in mir versteck
Und dann in des Winters ärgster Feuchte
Lass ich es aus meinen Augen hineusleuchten.

Liebe GrĂĽĂźe
Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


MacKeith
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 75
Kommentare: 111
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MacKeith eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

treffer, klopfstock, du hast den text original ĂĽbersetzt

der dialekt ist ober-bairisch, 30 km südöstlich von münchen. allerdings versuche ich immer die mundarttexte nicht schriftartlich wie andere dialekttexter es tun, sondern so lautsprachlich wie möglich zu schreiben. deshalb kanns schon sein, dass man den dialekt nicht auf den ersten blick rausliest.

der "Soog" ist ein Sack. wobei es auch fĂĽr den verschiedenste aussprachen geben kann, von dorf zu dorf schon anders bzw. auch, welchen Sack man meint.

z.b. den "Hosnsoog", die Hosentasche
oder "aa Sackl (oder besser: Saggl) Zement", eben ein Sack Zement
__________________
es ist alles gesagt.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, MacKeith,
danke Dir fĂĽrs Antworten - jetzt weiĂź ich auch was
ein Soog ist und kann Dein Gedicht bewerten,
weil ich weiĂź, daĂź ich verstanden habe.

Es gefällt mir übrigens sehr gut!!!

Liebe GrĂĽĂźe
Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


MacKeith
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 75
Kommentare: 111
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MacKeith eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

darauf ein herzliches "Vagejtsgott!"

__________________
es ist alles gesagt.

Bearbeiten/Löschen    


MH
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 3
Kommentare: 319
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo,

dein gedicht ist fĂĽr mich ein kleines meisterwerk, es wird mir in erinnerung bleiben.
einzig der lottogewinn wirkt hier ein wenig wie ein fremdkörper.

mfgMH

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Fremdsprachiges und MundART (L) Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!