Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
282 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Liebe
Eingestellt am 26. 01. 2002 16:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Liebe


Wenn wir jetzt zusammen w├Ąren
und mein Herz l├Ą├čt keine Ruh,
w├╝rd' ich eines nur begehren:
Deine Liebe, immerzu!

Wenn wir fest im Arm uns hielten,
w├Ąrmt' ein Hauch von Gl├╝ck ganz still.
Uns're Lippen kosend spielten -
Augenblicke, die ich will!

Wenn wir leise w├╝rden fl├╝stern,
Liebesworte, die so sch├Ân.
S├╝├če Z├Ąrtlichkeit im D├╝stern,
oh, wie sehr ich dich verw├Âhn!

Wenn wir uns mit sanften H├Ąnden,
streicheln w├╝rden, z├Ąrtlich, gut,
Liebesfreud wir sicher f├Ąnden.
Und in uns flammt schon die Glut.

Wenn wir uns vor Freude k├╝├čten,
leidenschaftlich, gebend, weich,
Feuer sp├╝rend, wir zwei w├╝├čten:
Alles, alles ist jetzt gleich !

Wenn wir hei├č voll Lust dann liebten,
wie im Rausch, unendlich froh,
schwebten selig wir im siebten,
Himmel, tust Du gut mir so !

Wenn das Gl├╝ck, gro├č f├╝r Sekunden,
wundersam und m├Ąchtig schwer,
tief in uns hinein gefunden,
m├Âcht ich schreien! Kann nicht mehr.

Wenn wir dann zusammen w├Ąren
und so froh, wie man nur kann,
m├Âg' Gott eins nur noch gew├Ąhren:
Bitte halt' die Zeit jetzt an !


1985

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Silvi Degree
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 505
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Thema 1 der LELU

Lieber Helmut - dein Gedicht ist eben gerade die richtige Lekt├╝re f├╝r diesen unangenehm - trostlosen Samstag .
Der Inhalt gef├Ąllt mir sehr gut : wieder dieses Sehnen nach etwas - jemanden, der - die nicht da sein kann . Aber wunderbar, dass es dieses herrliche , gro├če Gef├╝hl gibt und - dass es immer und immer wieder neu behandelt wird.
Und dieses Wort: WENN - es sagt so viel ├╝ber unsere Sehns├╝chte aus - und wir alle w├╝nschen uns nichts mehr, dass sich diese erf├╝llen m├Âgen -
Herzliche Gr├╝├če
Silvi Degree

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

lieber helmut..
das ist wirklich ein ganz..wunderbares gedicht..
mir f├Ąllt dabei ein:
"ach,was g├Ąb ich drum.." *schmacht*
ja, das w├Ârtchen WENN..vom anfang kommt einem am schluss wieder in den sinn..und l├Ąsst dann schmachten..
sch├Ân, gef├Ąllt mir..(dabei it er erst drei stunden weg...)
lG
sch├Ânes wochenende
auch f├╝r silvi
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe

Das Gedicht habe ich 1985 geschrieben, als ich kurz einmal verliebt war. Aus der Liebe ist leider nichts geworden, au├čer einer langj├Ąhrigen Brieffreundschaft. Das "Wenn..." soll die Sehnsucht aller Liebenden nach Erf├╝llung ihrer W├╝nsche ausdr├╝cken.

Viele Gr├╝├če

Helmut

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

ja, lieber helmut..schon verstanden..
du hast es gut r├╝ber gebracht..
gerade dieses WENN..wars..
das dann..so schmachten liess..
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!