Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
342 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Liebe
Eingestellt am 07. 03. 2004 15:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sweety
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2004

Werke: 2
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sweety eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sicht eines Kindes

Mama sagt, unsere Welt ist nicht
auf Frieden ausgerichtet
und klagt über die Menschheit,
die sich selbst vernichtet.

Teddy und ich haben Angst,
weil wir es nicht verstehen,
weil wir Menschen lieben
und Gutes in ihnen sehen.

Frieden, soweit habe ich verstanden,
ist nicht selbstverständlich
und nicht überall vorhanden.
Das Böse scheint unendlich.

Würde jeder sein Herz öffnen und verschenken,
bräuchte niemand um sein Leben bangen.
Teddy und ich, wir denken,
nur mit Liebe kommen wir zusammen.

__________________
Sweety :-)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walter Walehn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 78
Kommentare: 287
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walter Walehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sweety

dein Gedicht, der Wunsch aller Menschen oder doch nicht...??? Du hast ein heikles Thema gut in Worte gefasst. Warum ist das alles nicht so einfach? Macht sehr nachdenklich, dein Text...gut so.

LG
Walter

Bearbeiten/Löschen    


Kerensa
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2003

Werke: 11
Kommentare: 126
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kerensa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Sicht....

Hallo Sweety,

Dein Appell ist sicher gut und richtig, aber in dieser Rubrik m.E. nicht so ganz an rechter Stelle...ist mehr sozial-moralisch als liebe-voll-erotisch...

Noch ein Hinweis zur Form: Es wäre gut, wenn sich 1 + 3 entweder durchgängig oder eben nicht reimen würden, sonst wird das Gedicht holperig...
Ja - und wenn man vom Reim ausgeht: "bangen" und "zusammen" ist nicht so harmonisch - oder?
Schau doch noch einmal drauf!!!
Liebe Grüße
Kerensa



__________________
"Alles wirkliche Leben ist Begegnung." (Martin Buber)

Bearbeiten/Löschen    


Sweety
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2004

Werke: 2
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sweety eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieben Dank für die Antworten.
Ich hatte keine zutreffende Rubrik für dieses Gedicht gefunden, aber da es ja mit Menschenliebe zu tun hat, stellte ich es unter Liebe und Erotik.
Bangen und zusammen reimen sich wirklich nicht, ist mir gar nicht so aufgefallen. Vielen dank für den Hinweis.
Mit diesem Gedicht wollte ich darstellen, wie dieses Thema auf Kinder wirken muss, die mitbekommen, dass selbst ihre Eltern, also Erwachsene, mit dem Hass der Menschheit untereinander und somit mit ausgelösten Kriegen nicht klar kommen. Kinder haben Angst. Und an sie sollte gedacht werden.
Liebe Grüße Sweety
__________________
Sweety :-)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!