Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
66 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Liebe
Eingestellt am 23. 01. 2009 10:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Thariot
Hobbydichter
Registriert: Jan 2009

Werke: 9
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thariot eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe
Ist die Kompensation für eine fehlende subjektive Begründung, die uns die Begierde unserer Wünsche rational erläutert. Meist temporär und nur selten reproduzierbar, bringt sie uns aus dem Gleichgewicht gesellschaftlicher Normen und ist vermutlich für die meisten Lebensfehler, die wir uns zubilligen, verantwortlich.

Wie ein Terrorist verübt sie Anschläge auf unsere Seelenburgen. Je nach Rolle als Eroberer, Opfer oder Kriegsversehrter vergöttern, verfluchen oder ignorieren wir sie. Sie dient als Motivation zu Heldentaten, als Entschuldigung für Niederlagen oder zur Inspiration zu Lügengestaden.

Diese geheimnisvolle Emotion ist irrrational, unausgewogen, verhängnisvoll, gewalttätig, inspirierend und irreführend. Ohne sie, wäre das Leben unvorstellbar einfach und höchstwahrscheinlich unerträglich langweilig. Die Liebe birgt in diesem Sinne den Gegensatz schlechthin.

Sie ist, neben ihrer illusionären Verzierung unserer Triebe, völlig unlogisch und liefert uns gleichzeitig eines der wenigen tragfähigen Argumente, mit denen wir uns unser Dasein rechtfertigen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


15 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!