Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
219 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Liebe mal anders
Eingestellt am 23. 10. 2002 16:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
glutexo
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2002

Werke: 6
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um glutexo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Sie ist ein St├╝ck gr├Â├čer als ich, hat blonde kurze Haare und ein s├╝├čes L├Ącheln. Sie hat etwas an sich, was mich nicht mehr los l├Ą├čt. Wie hypnotisiert schaue ich sie an, beobachte ich sie beim tanzen. Wie sie sich bewegt, wie sie l├Ąchelt, sie scheint die ganze Welt umarmen zu wollen. Sie strahlt pure Freude aus.
Ich wei├č nicht genau warum sie so interessant f├╝r mich ist, ja es macht mir fast Angst. Das ist doch nicht normal, ich als Frau, die nur Erfahrungen mit M├Ąnnern hat, warum interessiert sie mich so?

Wir sitzen zusammen in meinem Auto, es ist dunkel. Um uns rum die Lichter, die den Parkplatz beleuchten, Leute die vom Einkaufen kommen.
Wir unterhalten uns ├╝ber das Leben, ├╝ber unsere Leben. ├ťber unsere Erfahrungen, unsere Vorlieben, unsere Probleme... Wir haben viel gemeinsam, das macht mir schon fast Angst. Noch nie habe ich jemanden getroffen, der das gleiche Problem hat wie ich. Der aus seinen Aggressionen nur entfliehen kann wenn er das Blut ├╝ber den Arm laufen sieht, wenn seine Hand vom Schlag gegen die Wand schmerzt.

Wir sprechen ├╝ber die Liebe. Ich sp├╝re ein Kribbeln im Bauch, Schmetterlinge steigen die Kehle empor. Bin ich verliebt? Oh ja, ich bin es, ich brauch es nicht leugnen, die Zeichen sind eindeutig, es f├╝hrt kein Weg daran vorbei, ich liebe eine Frau!




Aber warum? Warum ich? Mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf. Was werden die anderen sagen, wie wird meine Familie reagieren? Warum qu├Ąle ich mich damit? Ich will gl├╝cklich sein, endlich wieder gl├╝cklich sein. Ich vergesse und h├Âre ihr weiter zu.
Sie gesteht mir ihre Gef├╝hle und ihre ├ängste. Angst davor, da├č es nur eine Phase von mir sei. War ich doch erst 30 Monate mit einem Mann zusammen. Ich versichere ihr, da├č ich es ehrlich meine, ich will es probieren, bitte gib mir die Chance.

Zusammen sitzen wir auf der Couch meiner Eltern, meine Zunge ist dick und schmerz etwas. Kein Wunder, war ich doch gerade erst beim Piercer. Zwei Stunden Kussverbot.
Sie hielt sich an dieses Verbot, aber ich wollte sie doch so gerne k├╝ssen. Noch nie zuvor hatte ich sie gek├╝sst, sicherlich hatte ich schon mal eine Frau gek├╝sst, aber das war so just for fun, wollten es mal ausprobieren. Aber jetzt bin ich verliebt und m├Âchte meine Freundin k├╝ssen. Sie macht sich einen Spa├č daraus mich zappeln zu lassen, wir lachen, sind gl├╝cklich miteinander.
Dann endlich, ich darf sie k├╝ssen, wie sehr habe ich darauf gewartet.

T├Ąglich bekomme ich SMS von ihr, abends telefonieren wir Stundenlang, wir vermissen uns. Aber schon bald sehen wir uns wieder, die Freude darauf ist kaum zu b├Ąndigen.
Sie hat mir einen Brief geschrieben, drei Computer-Seiten lang. Die Schlu├čworte lauten >Ich Liebe Dich< Schmetterlinge steigen wieder in mir auf, ich bin voll Gl├╝ck und Tatendrang.
Alle freuen sich f├╝r mich, f├╝r uns. Alle Gedanken umsonst, keiner hat sich bis jetzt negativ ge├Ąu├čert.

Wir liegen zusammen im Bett, ich m├Âchte sie anfassen. Doch ich darf nicht >Wir haben noch so viel Zeit< sind ihre Worte. ich verstehe und lasse ab von ihr.

Zeit, so viel Zeit sagte sie, aber jetzt ist alles vorbei. Nach nur zwei Wochen ist mein Herz gebrochen, zerbrochen in viele Tausend Einzelteile. Oft wurde ich verarscht, aber noch nie hat ein Mann mir so weh getan wie diese Frau. Tagelang weine ich, kann nicht essen und will niemanden sehen. Und sie, sie bel├╝gt mich!
Ich habe herausgefunden, da├č sie etwas mit ihrer besten Freundin hat.
Ich hasse sie, diese Frau die mir das Liebste nahm.
...


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mod
Hobbydichter
Registriert: Sep 2001

Werke: 13
Kommentare: 65
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

glutexo, wenn ich diese Welt f├╝r etwas hasse, dann daf├╝r, dass sie homoerotische beziehungen in einer Weise tabuisiert, die Deine Figur n├Âtigen, sich mehr als 80% der Geschichte damit zubesch├Ąftigen, dass nicht die Etotik, nicht das verlieben das besondere ist sondern die Hemmungen beider beteiligter Personen sich einer gleichgeschlechtlichen Beziehung hinzugeben. Hmmm ich hab trotzdem eine hohe Bewertung abgegeben, denn nat├╝rlich ist die Welt so und sie anders zu schildern w├Ąre nicht eine Frage der G├╝te der geschichte sondern der G├╝te der eigentlich zugrundeliegenden Idee.
__________________
Lebe einsam wild und gef├Ąhrlich

Bearbeiten/Löschen    


glutexo
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2002

Werke: 6
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um glutexo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo mod!


Ich schreibe noch nicht sehr lange und diese Geschichte ist mein zweites "Werk". Beim schreiben habe ich ehrlich gesagt gar nicht darauf geachtet, wie sich die Geschichte sp├Ąter lesen wird, bzw. wie sie verstanden wird. Ich habe einfach nur aufgeschrieben, wie sich die Geschichte aus meinen Augen ereignet hat.
Ich bin Dir dankbar daf├╝r, da├č du mir gezeigt hast, da├č man sie auch ganz anders lesen und verstehen kann.
Das wird mir in Zukunft sicherlich etwas helfen wenn ich mal wieder vor einem leeren Blatt sitze und nicht wei├č wie ich die Ereignisse aufschreiben bzw. beschreiben soll.
Und wenn ich dann etwas auf's Papier gebracht habe, werde ich versuchen es nicht nur aus meiner Sicht zu verstehen sondern auch aus der eines Anderen, der es nicht selbst erlebt hat.

Gru├č glu

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!