Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
251 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Liebe zum Quadrat
Eingestellt am 11. 08. 2003 00:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Liebe zum Quadrat

Oskar hat seine Liebe zum Fernseher entdeckt. Kommt er von der Arbeit nach Hause, dauert es keine viertel Stunde- und sein Finger ber├╝hrt den Einschaltknopf des Ger├Ątes. Oskar saugt alles in sich auf, was aus der R├Âhre kommt. Egal, was es ist.

Klar, dass er das Programm in den verschiedenen Kan├Ąlen schon im Vorfeld studiert hat. Bestens informiert ist. Die Fernsehzeitung gleich nach der Tageszeitung kommt. Und wenn Besucher da sind, ist es f├╝r ihn ein Opfer, auf seine Gewohnheiten zu verzichten. Sein Freizeitprogramm richtet sich nach den Serien im Fernseher. Nicht nach der Sonne, dem Mond und den Sternen. Seine G├Ąste haben die verdammte Pflicht ud Schuldigkeit, ihm gegen├╝ber Verst├Ąndnis zu zeigen: dass jetzt die Nachrichten beginnen, die Lindenstra├če l├Ąuft, das Schlosshotel kommt, usw...

Zu was braucht er einen liebevoll gedeckten Tisch?! -Nein, er nimmt sein Essen von dort und setzt den Teller auf dem Cautchtisch ab. Und wenn er sein Essen einnimmt mit Blick auf die Flimmerkiste, kann es schon sein, dass dabei sein Essen kalt wird, oder Brocken von der Gabel herabfallen, weil er vor Staunen vergi├čt, die Gabel an den Mund zu f├╝hren.

Oskar hat seine Liebe zum Fernseher entdeckt. Saugt alles in sich auf wie ein Schwamm. Braucht er ├╝berhaupt G├Ąste?! -Und wenn es sich gar nicht vermeiden l├Ą├čt, sie sich verabschiedet haben, springt er erleichtert auf, ber├╝hrt den Einschaltknopf, die Flimmerkiste leuchtet auf, w├Ąhrend sich die Schritte der verabschiedeten G├Ąste im Treppenhaus verlieren.

Oskar hat seine Liebe zum Fernseher entdeckt. Schon sehr lange. Es ist eine alte Liebe...

und seine "liebe Alte"? -Sie hat vor langer Zeit ihre eigene Welt entdeckt.

Will ihn nicht mehr st├Âren.


__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerst├Âren.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gilwen
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2003

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hm ...

Hi!
Also, ich muss sagen, als Text finde ich deinen Text gut.
Ich finde ihn treffend, richtig beobachtend, sch├Ân leserlich geschrieben und nicht langweilig oder langartmig.
Als "Humor" finde ich ihn nicht so passend, da ich ihn nicht lustig fand'(mit Ausnahme des Titels, der ist genial!) , daf├╝r war er zu kritisch. F├╝r "Satiere" fand ich ihn nicht ├╝berzogen/zynisch/ironisch genug (Mit Ausnahme des Ti... ).

Von daher w├╝sste ich nicht wie ich ihn bewerten w├╝rde ... schwierige Sache, das.

Ciao
Gilwen
__________________
ich m├Âchte gern,
im leeren raum,
wo tr├Ąume platzen

Bearbeiten/Löschen    


Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Was ist schon nicht schwierig?

Hallo Gilwen,

vielen Dank f├╝r Deinen Komentar. Tja, ich wu├čte auch nicht so recht, wo ich "Liebe zum Quadrat" unterbringe. Ist richtiger Galgenhumor einer frustrierten Ehefrau, oder?

W├╝nsche Dir einen sch├Ânen Abend

Traum
__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerst├Âren.

Bearbeiten/Löschen    


Gilwen
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2003

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das bringt mich auf eine Idee ...

Wenn du anstatt "Sie hat vor langer Zeit ihre eigene Welt entdeckt" "Ich habe" "meine eigene" schreiben w├╝rdest, vielleicht w├╝rde das die Geschichte ja "zynischer" machen ...
__________________
ich m├Âchte gern,
im leeren raum,
wo tr├Ąume platzen

Bearbeiten/Löschen    


Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
danke Gilwen

... ich habe, ...
und seidem geht es mir gut

Viele Gr├╝├če

Traum
__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerst├Âren.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!