Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
380 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Lieber Karl-Theodor,
Eingestellt am 26. 03. 2011 19:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alo Isius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2008

Werke: 44
Kommentare: 45
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alo Isius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Karl-Theodor,
soweit ich ergooglen konnte, solltest Du sicherheitshalber bei Deiner nächsten Doktor-Arbeit nur Persönlichkeiten zitieren (und/oder zitieren lassen), die schon mindestens siebzig Jahre tot sind:

„Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.“

Das erspart nicht nur die Mühe vorgeschriebener, ordentlicher Zitat- kennzeichnung, sondern auch Ärger mit Neidern, Parteifreunden und -feinden, Erben, nimmermüden Ordnungshütern und anderen Gut-menschen, die das Pech haben, sich mit nur einem ’t’ in der Herkunftsbezeichnung (von und/oder zu) begnügen zu müssen.

Nur, bei Texten ohne gekennzeichnete und ordentlich aufgelistete Zitate merken weder hochgebildete Ignoranten noch volkstümelnde Experten, über welch enorm umfangreichen neuzeitlichen Bildungskanon so ein schreibender Baron wie Du von Haus aus verfügt; und – so gesehen – hast Du übrigens nur zu Gunsten Deiner unt-adeligen Bescheidenheit auf eine exakte und vollständige Auflistung des in Deinem Schriftwerk verwendeten ’Angelesenen’ verzichtet.

Nebbich: Aus ähnlichen Gründen der Bescheidenheit erspare auch ich mir konsequent jegliche Zitatkennzeichnung. Und das womit? Mit Recht!
Als begeisterter Wiederverwerter von starken Sprüchen achte ich nur darauf, das deren Urheber schon lange genug tot sind, um nicht hienieden noch irgendwelche Rechte geltend machen zu können. Ach, ich liebe tote Maulhelden, die mir nicht mehr vorschreiben können, wie ich sie zu markieren und/oder zu zitieren habe... alle anderen können mich mal... als ob ich Burggraf wäre und Götz von B. hieße.

Also Karl-Theodor, Junge, komm bald wieder....
Und sei so lange gegrĂĽĂźt von Deinem
Klon AI 2011-03-26


__________________
Alo Isius ist ein Urenkel, des Engels Aloisius, der 1911 vom Allerhöchhsten zum Zusteller göttlichster Ratschläge befördert wurde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!