Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
222 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Liebesgedicht
Eingestellt am 28. 10. 2001 18:46


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Beatifikat
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 49
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Beatifikat eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nackt neigt sich
mein s├╝sses Ich,
schl├Ąngelt sich
Dir um die F├╝├če,
k├╝sst Dir Deine Beine wund.
Anschmiegsames,
weichgeschleiert
legt sich unsre Haut zusammen-
eingewachsen, festgeliebt,
zusammengeschmolzen, aufgegangen.

Rote, wilde M├╝nder suchen
gierig, schnalzend Liebliches.
F├╝ndig sind sie immerfort-
jede Partie, selbst K├Ârperloses,
liebt die Sehnsucht ohne Wort.

Lilienfinger tasten
warmes Seidentransparent,
f├╝hlen Deine Fantasie,
wie sie leuchtend brennt.

Zusammengebunden an den Haaren.
M├╝de Arme fassen sich,
sch├╝tzend H├╝ften grallend
und die schweren Beine verschl├Ąngeln sich,
um nicht aus dem Traume fallend,
ber├╝hren blinde Augen sich.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!