Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
214 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Liebesgedicht II
Eingestellt am 01. 02. 2004 21:02


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gesetzt den Fall, Du h├Ąttest mich verlassen
und ich, gesetzt den Fall, w├╝sst┬┤ wo ihr wohnt,
Du und auch der, dem Du das ├╝berlassen,
mit dem Du vorher mich allein belohnt

Gesetzt den Fall, ich w├╝rd┬┤ das alles wissen,
weil Du mit sanftem Blick es mir gesagt
und l├Ąg┬┤ nun weinend nachts in meinen Kissen,
und Du t├Ąt┬┤st l├Ącheln, weil Dir das behagt

Dann w├╝rd┬┤ mir klar: stets m├╝sst┬┤ ich Dich umwerben,
allein Dir weihen meines Lebens Rest,
damit, gesetzt den Fall, ich m├╝sste sterben,
Du fr├╝hestens mich dann, mein Schatz, verl├Ąsst.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
unsterblich

Lieber gareth,

dann setzen wir eben den Fall, dass Du unsterblich bist wie andere Leute schlie├člich auch, Schiller Goethe und Konsorten. basta!

Ich habe mich sehr am├╝siert. Schon allein das "gesetzt den Fall" ist so witzig.

Liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!