Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
448 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Liebeskummerleid
Eingestellt am 05. 08. 2011 21:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Scherbentaenzerin
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2011

Werke: 3
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Scherbentaenzerin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebeskummerleid.

Es klebt Pappe an den Lippen,
die sich öffnen ohne Wort.
Leierkastenmelodien
träumen langsam Wahrheit fort.

Schuhe klappern auf der Straße,
Größe 40, kirschenrot.
Pfützenwassernassspritzflecken
singen leis' das Lied vom Tod.

Apfelkerne liegen lautlos
immernoch in meinem Bett.
Regentropfenklopfgeräusche
weinen auf das Fensterbrett.

Wolkenaugen werden dunkel,
helles Lachen lang verbraucht,
wenn sie unter Herzensschmerzen
still die letzte Kippe raucht.

Der Seidenvorhang wiegt sich leise,
als der letzte Tanz vergeht.
Der Wind hat ganz erbarmungslos
mein Leben aus der Tür geweht.


Version vom 05. 08. 2011 21:24

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Scherbentänzerin,

willkommen in der Leselupe.

Dein Einstandswerk kling schon melodisch und enthält einige originelle Wortschöpfungen.

Was ich nicht so gelungen finde, sind Kleinschreibung bei großen Satzanfangsbuchstaben und inkonsequent verwendete Satzzeichen.

Der Titel ist leider denkbar schwach. Da findest Du (ev. mit Hilfe) was Besseres.

Beginne alle Strophen mit dem Substantiv; erste Strophe etwa so:

Pappe klebt an all den Lippen
die sich öffnen ohne Wort
Leierkastenmelodien
träumen Wahrheit langsam fort

Das "lautlos" bei den Apfelkernen ist zu logisch, um nicht langweilig zu sein. Auch da wäre noch Potenzial für Verbesserung.

Dann entscheide ob dein Lyri Ich oder Sie ist. Du verwendest beides.

Den Schluss ließe ich offen. Etwa so:

Seidenvorhang wiegt sich leise
und der letzte Tanz vergeht
als hätt´der Wind erbarmungslos
mein?/ihr? Leben aus der Tür geweht

Denk drüber nach. Es sind nur Vorschläge.

Liebe Grüße,

Elke





__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!