Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
93 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Liebst mich nicht?
Eingestellt am 13. 08. 2001 11:14


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Beth
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2001

Werke: 17
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Beth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Augen voll Sonne-
Sie leuchten f├╝r Dich.

Worte der St├Ąrke-
sie st├╝tzen Dich.

H├Ąnde der Hilfe-
Sie geben alles f├╝r Dich.

Tr├Ąnen der Hoffnung-
Sie hoffen um Dich.

Mein Herz voller Liebe-
Es liebt doch nur Dich....


__________________
Bin dankbar ├╝ber jede Meinung zu meinem Text!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
wenn es die liebe nicht g├Ąbe - w├Ąre alles zum kotzen einfach

hallo beth, das ist wohl die fortsetzung
von deiner sehnsucht
was ich in deinem text vermisse, ist
der kritische moment in einer beziehung
einmal h├Âr ich mir dieses sch├Ân-getue gern an
aber dann wirkt es irgendwann abgedroschen
die liebe
ist hammerhart und geht keinen geraden
illusion├Ąren weg hin zum ewigen gl├╝ck
die liebe mu├č sich nach dem ersten aufflackern erstmal bew├Ąhren ...

gut, das wolltest du schlie├člich auch nicht hervor-
heben
dir geht es um die sehnsucht und die sch├Ânen momente
in der liebe
ich dagegen bin ein alter wichser
geworden
und mag nur noch frauen lieben, die sich auch in mich
hineinf├╝hlen k├Ânnen

in deinem gedicht schreibst nichtsdestowenig
auch von meiner immer noch glimmenden, heimlichen
sehnsucht
nach liebe

ralph

Bearbeiten/Löschen    


Beth
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2001

Werke: 17
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Beth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralf,

ich wei├č nicht warum Du so traurig und resigniert reagierst...ich denke, ein gro├čes St├╝ck Leben steht noch vor Dir. Und nicht der Augenblick alleine entscheidet. Du kannst auf viele sch├Âne Dinge im Leben zur├╝ckblicken und Dich dar├╝ber freuen. Da bin ich mir ganz sicher.
Und in meinen Gedichten m├Âchte ich nat├╝rlich ersteinmal vorrangig das Wunderbare der Liebe dastellen. Das ist auch das, was die Liebe so lebenswert macht.Sicher ist es nicht einfach. Und du bist nicht alleine auf der Welt, der entt├Ąuscht wurde- gewi├č nicht! Und ich f├╝hle mich da sehr gut ein.
Aber wei├čt Du- ... eine Blume, die sp├Ąt bl├╝ht, wird meistens die sch├Ânste im ganzen Garten sein.....

Hab ein wenig Geduld, es steckt bestimmt viel liebenswertes in Dir. Gib es einfach weiter...

Mit einem kleinen L├Ącheln,
Beth
__________________
Bin dankbar ├╝ber jede Meinung zu meinem Text!

Bearbeiten/Löschen    


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
wir leben in einer oase der scheinheiligkeiten

danke beth, sehr nett deine ermunterung,
aber ich bin nicht frustriert. allerdings bin ich in
gef├╝hlsdingen sehr leidenschaftlich und flache gem├Ąlde
mag ich nicht. die abgr├╝nde geh├Âren mit zum leben ebenso
wie die ├Ąngste und entt├Ąuschungen. in der heutigen ra-
santen high-tech-zeit ist es wohl verp├Ânt schw├Ąche oder
auch mal unzufriedenheit zu zeigen. die menschen habens
nicht beigebracht gekriegt, auch mal mit den unsch├Ânheiten
im leben, in der liebe umzugehen. ich habe dieses sch├Ân-
getue in dieser sauberen welt jedenfalls gr├╝ndlich satt,
und das sage ich auch - und bleibe dabei. diese zeit ist
nicht meine zeit. aber das ist einzig mein problem.
und du brauchst dir von keinem ralph der welt deine gl├╝cks-
vorstellungen in sache liebe vermiesen zu lassen.
ich vertrete da eben eine andere meinung. das ist alles.
und da├č ich mit meiner meinung in der minderheit bin,
daran habe ich mich fast gew├Âhnt. ich hab`nen ziemlichen
dickkopf. wenn ich was erreichen will im leben und in mei-
ner dichtung - dann: das leben sehen, wie es verflucht
noch mal ist und nicht durch eine rosarote brille gucken.
ich m├Âchte nicht als seifenblase sterben.
ich hoffe, das leben schreibt dir einen langen, sehr langen
brief ...
alles gute und viel gl├╝ck in der liebe

ralph

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!