Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
218 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Lied der kleinen Meerjungfrau
Eingestellt am 06. 06. 2004 23:28


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Alina
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 45
Kommentare: 67
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alina eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Singen werde ich
In der morgendlichen Stille
Am Ufer des Sees,
Von begrabenen W√ľnschen
Als Preis einer Liebe.

Tanzen werde ich
Auf dem Scherbenhaufen
Zerstörter Hoffnungen.
Die blutenden F√ľ√üe
Im Takt meines Herzschlags.

Lachen werde ich,
Alle Tränen vergessend,
Meine Traumzeiten erleben.
Laut rufen die Schwäne.
Tragen mich sicher √ľber das Meer.

Singen werde ich,
Tanzen werde ich,
Lachen werde ich.

Denn die Zeit ist gekommen,
Frei zu sein.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Alina,

Der Stil, die Rhythmik in diesem Werk gefallen mir gut.
An der dritten Strophe (3.Zeile) w√ľrde ich vielleicht noch etwas feilen:

"Lachen werde ich,
Alle Tränen vergessend,
Meine Traumzeiten erleben.
Laut rufen die Schwäne.
Tragen mich sicher √ľber das Meer."

und am Schluß vielleicht
"wieder frei zu sein"?

Lieben Gruß
__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen    


Alina
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 45
Kommentare: 67
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alina eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re: Hallo Alina,

quote:
Urspr√ľnglich ver√∂ffentlicht von Gabriele
Der Stil, die Rhythmik in diesem Werk gefallen mir gut.
An der dritten Strophe (3.Zeile) w√ľrde ich vielleicht noch etwas feilen:

"Lachen werde ich,
Alle Tränen vergessend,
Meine Traumzeiten erleben.
Laut rufen die Schwäne.
Tragen mich sicher √ľber das Meer."

und am Schluß vielleicht
"wieder frei zu sein"?

Lieben Gruß


Liebe Gabriele, danke f√ľr Deine Bemerkungen zur kleinen Meerjungfrau. Die 3. Strophe ist in der Tat noch etwas wackelig.
Wie wäre es so?

Lachen werde ich,
Meine Traurigkeit vergessen
Und alle Freuden erleben.
Laut rufen die Schwäne.
Tragen mich sicher √ľber das Meer.

Singen werde ich,
Tanzen werde ich,
Lachen werde ich.

Denn die Zeit ist gekommen,
Von dir frei zu sein.

Bearbeiten/Löschen    


Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Alina,

"Lachen werde ich,
Meine Traurigkeit vergessen
Und alle Freuden erleben.
Laut rufen die Schwäne.
Tragen mich sicher √ľber das Meer."

So gefällt mir diese Strophe wirklich noch besser.
"Alle Tr√§nen vergessend" w√ľrde ich aber lassen.

"Denn die Zeit ist gekommen,
Von dir frei zu sein."




__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen    


Bonnie Darko
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 1
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bonnie Darko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Alina

*schluck*

Ich war ganz schön erschrocken, als ich dein Gedicht gerade las. Inhaltlich ähnelt sie meiner (gerade eingestellten) 'Geschenkten Zeit' in einigen Punkten doch sehr (morgendliches Singen, Freiheit am Ende), wenn der Ansatz auch grundsätzlich ein anderer ist.

Ich hoffe, du glaubst mir, daß das kein Plagiat war. Ich kannte dein Gedicht nicht. Da ich mich sonst fast nie in die Lyrikabteilung verirre (mir war gerade langweilig), wäre mir das auch beinahe entgangen.
Sonst h√§tte ich es mir zehnmal √ľberlegt, meinen Text einzustellen.

Da ich ja auch was in Richtung Textarbeit abliefern will: Ich finde den 'Sprung' vom See zum Meer nicht ganz nachvollziehbar. Ist aber nur eine winzige Kleinigkeit, die mir beim ersten Lesen gar nicht auffiel und die an sich auch nicht weiter stört. Ansonsten gefällt mir dein Gedicht wirklich gut, vor allem, daß du die Sprache sehr schlicht und geradlinig hältst. Das wird der Melancholie des Inhalts gerecht.

Sachen gibt's...

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!