Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
332 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Liegende Acht
Eingestellt am 19. 06. 2005 08:28


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Arezoo
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 16
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Arezoo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Was ist das mit uns beiden?
Mein Kopf liegt auf seiner Brust.
Und noch w├Ąhrend die Worte laut werden, wird mir klar, wie unwiederbringlich die Stille davor ist. Sie ist gewichen. Im Tausch gegen das Schweigen.
Ich habe eine Grenze ├╝berschritten, die ich nicht gesteckt habe.
Seine Hand f├╝hle ich auf meinem Kopf. Bemerke, wie sie in der steten Bewegung seiner Finger auf meiner Haut inne h├Ąlt und mir ihr pl├Âtzliches Fehlen jede W├Ąrme nimmt.
Die K├Ąlte des Raumes kriecht aus den Ecken, bis unter die leichte Decke an meinen K├Ârper.
Ich kann sein Gesicht nicht sehen, starre stattdessen an die Risse im Putz an der Wand. Aber ich wei├č, dass er l├Ąchelt. Am├╝siert.
Ein Luftzug bewegt einige meiner Haare. Ich frage mich, ob es sein Atem ist, der die Str├Ąhne mit den tanzenden Staubk├Ârnern im Lichtstrahl vermischt.
Vorsichtig gleiten seine H├Ąnde unter meine Schultern. Seine Ber├╝hrung ist mir fast unangenehm. Sanft hebt er meinen Oberk├Ârper an, macht sich frei von mir. Richtet sich auf.
Ich bleibe liegen und verfolge mit meinen Augen die Kr├╝mmung seiner Wirbels├Ąule, betrachte die zarte olivfarbene Haut auf seinen Schulterbl├Ąttern.
Er sieht mich nicht an, als er spricht. Dreht sich nicht um. Sitzt gerade aufgerichtet auf der Bettkante.
Muss es einen Namen haben?
Ich zucke die Achseln. In meiner Sprache g├Ąbe es viele Namen daf├╝r.
Auf persisch wei├č ich keinen einzigen.
Er steht auf, langsam, ein wenig m├╝hsam vielleicht und greift nach seinem Hemd, das ├╝ber der Stuhllehne bereit liegt.
Ich drehe mich auf den Bauch. Ich war dran und habe nichts gesagt.
Er tritt noch einmal an das Bett. Vorsichtig nimmt er mir die Bettdecke aus der Hand und schl├Ągt sie zur Seite. Seine Augen gleiten ├╝ber meinen nackten K├Ârper und er beugt sich ├╝ber mein Gesicht, ber├╝hrt mit seinem Mund meine Lippen.
Mit dem Finger malt er eine Acht auf meinen R├╝cken, w├Ąhrend ich so liege und mein Herz alle Gedanken beschwert.
Sein Atem ist nur ein Hauch auf meiner Wange. Er streift mich und geht vor├╝ber.
Am Ende bleibe ich allein gegen Unendlich.
Ich bin eine liegende Acht. Namenlos.

__________________
Das Leben hat zwei Geschichten, die wirkliche und die ertr├Ąumte.
Schim'on Peres

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Henry Lehmann
Guest
Registriert: Not Yet

Komischer Text. Ich wei├č noch nicht mal, ob ich ihn gut oder schlecht finden soll. Ist da eine Botschaft? Der Perser w├╝rde sagen: "Weleshkon"

Und das sage ich in diesem Falle auch.

LG
Henry

Bearbeiten/Löschen    


Arezoo
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 16
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Arezoo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Salam Henry,

hmm... tja, nett, dass du was geschrieben hast.
Auch wenn mir dein Komm nicht so wirklich weiterhilft.

Der Afghane w├╝rde sagen ma'zerat.
Daf├╝r, dass es deine Zeit verschwendet hat.

Das sage ich aber in dem Falle nicht...


khoda hafez,
Arezoo


Danke Gabi, f├╝r die 8 und f├╝r's Lesen!
Dito an den anonymen Werter.


__________________
Das Leben hat zwei Geschichten, die wirkliche und die ertr├Ąumte.
Schim'on Peres

Bearbeiten/Löschen    


MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der zweite Satz ist mir etwas unklar... ansonsten "9"!
__________________
Lieber ein verf├╝hrter Verbraucher als ein verbrauchter Verf├╝hrer...

Bearbeiten/Löschen    


Arezoo
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 16
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Arezoo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

├Âhm... mir ehrlich gesagt auch!

Danke, hab ich ├╝berlesen! Ich korrigiere es...
LG,
Arezoo
__________________
Das Leben hat zwei Geschichten, die wirkliche und die ertr├Ąumte.
Schim'on Peres

Bearbeiten/Löschen    


vicell
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 14
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um vicell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hi Arezoo,

Ein sch├Âner Text, flie├čend und farbig erz├Ąhlt.

Der letzte Satz allerdings hebt sich m.E. etwas vom bisherigen Erz├Ąhlstil ab - ich meine nicht, dass er mir formuliertechnisch mi├čf├Ąllt, im Gegenteil, die Aussage ist auch klar - aber du erz├Ąhlst bis zum Ende hin sehr b├╝ndig und pr├Ązise und da f├Ąllt eben diese letzte Formulierung etwas raus und verwischt die Aussage ... ich glaube, mit dem Ende "... Namenlos" w├╝rde der Text wesentlich st├Ąrker in seiner Wirkung zur├╝ckbleiben.

Nur so ein Eindruck von mir.


Liebe Gr├╝├če,
die vic

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!