Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
67 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Logik des Krieges
Eingestellt am 14. 04. 2002 12:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Christo
Hobbydichter
Registriert: Apr 2002

Werke: 5
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Logik des Krieges

Was ist Friede?
- Das, was nicht Krieg ist.
Und Krieg, was ist Krieg?
- Das, was nicht Friede ist.
Ist das eine nicht das eine
und das andere das andere?
- Nicht im Krieg!
Sprichst du auch die Wahrheit?
- Die Wahrheit ist
Nicht im Krieg!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hallo - zu deinen gedanken

du mu├čt fragen: wo ist frieden?
dort wo kein krieg ist und umgekehrt.
bei der frage "was ist frieden?" und "was ist krieg?"
geht die gleichung nicht auf.
da wird`s zu kompliziert.
die logik des krieges? es gibt keine.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Lyra
???
Registriert: Nov 2000

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

die logik gibt es nur f├╝r die, die am krieg verdienen.
das sind unter anderem auch die medien, welche das ganze zum teil auch noch aufbauschen. nur schlechte nachrichten, sind gute nachrichten!

das gedicht k├Ânnte man noch richtig hochpeppen

(ist das eine nicht das andere und das andere das eine?)

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...und so wie es zwischen SCHWARZ und WEISS viele Abstufungen und davon diverse Nebenwege gibt, herrscht unter Menschen und V├Âlkern oft genug etwas, das weder K noch F ist. Habe ich Wut auf oder "un├╝berbr├╝ckbare" Abneigung gegen jemanden, so kann man unsere Beziehung kaum mit F bezeichnen - aber K ist es zum Gl├╝ck auch (noch?) nicht.

Friedliche Gr├╝├če
Hans-Georg
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Christo,

mir gef├Ąllt das Gedicht sowohl von er Form, als auch inhaltlich (auch wenn mein Lehrer immer sagte, Gedichte m├╝ssen konkret und bildhaft sein.)
Durch die Wiederholung wirkt es und bringt die Paradoxie zur Geltung.

Eine solche Paradoxie besteht auch im Titel selbst.
Logik des Krieges. Viele denken, es g├Ąbe keine, doch es gibt eine.

Dar├╝ber haben viele geschrieben, hier ist einer der bekanntesten Clausewitz mit seinem ber├╝hmten Spruch "Der Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln"

Eine Logik des Krieges besteht darin, den Feind so schnell wie m├Âglich zu vernichten und selbst die Macht zu ├╝bernehmen.

Das kann sehr langsam sein. Der Feind darf mit allen Mitteln get├Ąuscht werden, unter anderem dadurch, dass ihm Frieden vorgespielt wird. So haben einige Parteien immer gesagt: Ohne uns, bis es ernst wurde, dann wurde eben die Meinung ge├Ąndert und Krieg gef├╝hrt. Das hie├č Hilfe.

Eine Form (zeitweiligen) Friedens im Krieg ist der Waffenstillstand.
Die Frage ist, genke ich, richtig gestellt.
"Wo ist Krieg" ist der Hauptfrage untergeordnet.

Wir leben zur Zeit im Krieg, wir beteiligen uns an einem Krieg.

Fr├╝her (in der DDR) hie├č es, um jemanden zu diffamieren: Du bist wohl gegen den Frieden?
Heute ist die Frage (im vereinten Europa): Du bist wohl gegen den Krieg?

Sehr merkw├╝rdig ...


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hallo, ihr logiker

logik? ├╝bersetze mir erstmal den satz: "das ist logisch"
dann kannst du klausewitz zitieren so oft du willst
der krieg ist in h├Âchstem ma├če unlogisch, weil er den
menschen und seine umwelt jedesmal in gro├če mitleidenschaft
zieht. logik, aus dem verstand eines menschen heraus
begriffen, sollte allerdings bedeuten, da├č genau der
gegenfall des menschen bestreben ausmachen m├╝├čte.
wo ist die logik - erkl├Ąre die mir bitte mal.

damit ich heute ruhig schlafen kann

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!