Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
60 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Lou Reed in concert
Eingestellt am 27. 02. 2002 13:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
knychen
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 51
Kommentare: 426
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um knychen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lou Reed in concert

Es war der zweite oder dritte Titel, die Vorband hatte mich eh nicht ĂŒberzeugt, als Lou’s Bassist eröffnete. Ganz dumpf begann er zu spielen, kaum wahrnehmbar, die ersten Töne hörte man ĂŒberhaupt nicht, aber man wußte, man spĂŒrte, er spielt schon.
Ich dachte nur „Von wo kommt das Aas?“ und meinte natĂŒrlich den Bass. Er war ĂŒberall, wie eine lauernde Gefahr. Und dann sah ich ihn kommen.
Er hatte sich von der BĂŒhne ins Parkett begeben und wĂŒhlte sich nun wie ein rußbeschmierter Dschungelkrieger durch die Dielung des Fußbodens.
Die engstehende Masse der gleich mir auf die große Show wartenden Fans machte es mir unmöglich, auszuweichen und so trafen wir uns etwa drei Meter vor der BĂŒhne , der Bass und ich.
Direkt unter mir war er zum Stehen gekommen, wohl um die StÀrke des Bodens zu peilen und jetzt begann er zu bohren.
Er bohrte sich durch das Holz, er bohrte sich durch die Gummisohlen meiner gewiss recht soliden SchnĂŒrschuhe, selbst meine verschwitzten Socken waren ihm kein Hindernis. Er verharrte kurz an der Hornhaut meiner FĂŒĂŸe, aber aufhalten ließ er sich nicht. Er ging schlichtweg unter die Haut, direkt ins Blut und ergriff somit langsam Besitz von meinem Körper.
In diesem Augenblick schoß Lou Reed’s Gitarre ein glasklares Riff ab.
Es kam aus den Boxen und auf dem Weg zu mir verwandelte es sich in ein sichtbares glĂ€nzendes, akustisches Geschoß. Einen Hauch vor meiner Stirn spaltete sich der Ton, umschmeichelte die SchlĂ€fen, zeichnete die Windungen der Ohrmuscheln nach, um dann im Inneren meines Kopfes zu verschwinden.
Ohren, Hirn, RĂŒckenmark und dann der Showdown mit dem von unten kommenden Bass auf Höhe des Bauchnabels.
„ICH MUSS TANZEN !“
Einzig möglicher Gedanke bei mir und gleichzeitig die Erkenntnis „Scheiße, kein Platz!“
Aber dann fiel mir ein, daß ich ja fliegen konnte und Augenblicke spĂ€ter schwebte ich ĂŒber den Köpfen der staunenden und teilweise neidischen Fans.
Von noch weiter oben hörte ich den Ruf „Ronald!“
Mittlerweile geĂŒbt im Sichtbarmachen von Tonspuren und somit problemlos den Ursprung des Rufes erkennend, entdeckte ich auf der Galerie-die Melanie.
„Komm tanzen!“ rief ich und um die Worte zu unterstreichen, machte ich einen ziemlich misslungenen Kratzfuß.
Sie zog die Achseln hoch, streckte beide Arme mit nach vorn gerichteten HandflĂ€chen nach unten, zog den Kopf ein und sah aus wie ein wunderschönes bildgewordenes „WIE ?“
„Tanz einfach, es geht!“ brĂŒllte ich und dann kam sie angeschwebt und wir tanzten dreidimensional, als hĂ€tten wir uns nie anders bewegt.
Lou und seine Band schauten zwar sehr interessiert, ließen sich als Vollprofis jedoch nicht aus der Ruhe bringen.
Nach dem furios ausgespielten Finale und anschließendem frenetischen Applaus sah Lou nach oben, zeigte mit dem Finger auf uns und sagte: „I don’t know, how it goes, but it’s cool.“
Das Konzert wurde noch sehr schön.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ein schönes erlebnis

lou reed ist einer meiner lieblingsrocker
gratuliere fĂŒr den guten geschmack

ralph
__________________
notre vie est un voyage
dans l`hiver et dans la nuit
nous cherchons notre passage

Bearbeiten/Löschen    


knychen
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 51
Kommentare: 426
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um knychen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

geschmack ist erziehungssache und lĂ€ĂŸt sich in sachen musik unendlich fortfĂŒhren( cale, iggy, grayfolded, sonic youth etc.)
kritik zum geschriebenen wÀre mir lieber gewesen, egal wie sie ausfÀllt, man ist ja noch lernfÀhig.
trotzdem schönen dank

Bearbeiten/Löschen    


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
lou reed hat einfach klasse!

kann ich nachvollziehen
soll ich sagen: ich finde deine story ganz nett
aber sie reißt mich nicht vom hocker
kannst du damit mehr anfangen?
auch literatur ist eben geschmackssache
und beurteilungen absolut subjektiv
selbst von sogenannten professionals

ralph
__________________
notre vie est un voyage
dans l`hiver et dans la nuit
nous cherchons notre passage

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

HĂŒbsch, knychen. Du hast da ein paar sehr nette Bilder gefunden; "ein wunderschönes bildgewordenes WIE?", z.B.

Lou Reed ist cool

Gruß,
Gabi

Bearbeiten/Löschen    


katia
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 4
Kommentare: 184
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um katia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
gut

sehr gut beschrieben, knychen. diese umschreibung von "unter die haut gehen" hast du derart gut beschrieben, dass die erwĂ€hnung dieser allseits bekannten wortgruppe deiner super beschreibung die wĂŒrze nimmt. oder kurz: weniger ist mehr. walze doch lieber die beschreibung noch ein bissel weiter aus...und der letzte satz ist ĂŒberflĂŒssig per meiner meinung. wer zu diesem zeitpunkt noch nicht kapiert hat, wie nahe dir das konzert ging und was der bass von lou reed mit dir gemacht hat - fĂŒr den ist dann auch dieser satz nicht mehr nötig.

durch dich war ich jedenfalls live dabei!! danke!

sagt
kati



__________________
(kas)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!