Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
480 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Luftposse
Eingestellt am 22. 02. 2004 16:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Luftposse
Kein Schweigen an dem steilen Orte
nur stetes Wirbeln hart am Wind
die Ordnung bäckt den Teig zur Torte
damit ein Quastl sich besinnt.

Wer doch dem Auftrieb schnell zugegen
merkt blähmatisch, unvertagt
dass schon bald er sich verwegen
rauf in seichte Höhen wagt.

Und wo einander mag beloben
pelzig Schäfer, unverfrommt
dort ist sehr und ganz weit oben,
wo die Luft von unten kommt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Oben ist auch dort, wo die Luft fettig wird.

Mit Verlaub, so richtig schlau geworden bin ich nicht aus dem Gedicht. Wenngleich es auch Interese weckt, dabei die Gedanken ans Blähen bindet. Eine Finte?

Ich grüble noch.

Bearbeiten/Löschen    


mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo aboreas,

wenn es die leute verwirrt, finde ich das viel
besser, als wenn es jemanden schlau macht.

das mit den blaehungen ist dabei gar nicht mal
eine finte, so vertrackt ist es dann doch nocht.

ciao, michael

Bearbeiten/Löschen    


Antilope
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2001

Werke: 78
Kommentare: 191
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antilope eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich bin auch nicht schlau geworden.
Aber die Zeile mit der Ordnung, die den Teig zur Torte bäckt, dazu noch Rauschen des Windes . . .
finde ich sehr inspirierend.

lg
A.

__________________

Bearbeiten/Löschen    


mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke antilope.

schlau soll auch niemand werden.

ciao, michael

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!