Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
481 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Lust, Schau
Eingestellt am 08. 11. 2003 23:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Manfred Manger
???
Registriert: Oct 2003

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Manfred Manger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

┬ę MANFRED MANGER
---
LUST, SCHAU

fenster f├Ąchern das licht
auf und los, mein schatz
der m├Ąrz beginnt sich selbst

zuerst schnell ich und
deine schenkel innen
mit k├╝ssen bewandern

bevor ich uns
in den april verlasse
---
┬ę MANFRED MANGER
__________________
Manfred Manger

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo manni ;o)

ich mag dich und deine worte derma├čen!!

"fenster f├Ąchern licht"
ich seh da zum einen licht, welches durch typische holzfensterl├Ąden bricht und die k├Ârper in diffuse schattenstreifen taucht. sogar das wirbeln der staubk├Ârnchen tut sich auf, vor meinem inneren auge.
der m├Ąrz symbolisiert f├╝r mich "aufbruch zu neuem" aber in einer zarten und sch├Ânen weise...
dein schluss zeigt mir den weg ins t├Ągliche einerlei, die launenhaftigkeit und den einzug von (leider) immer wiederkehrender, unberechenbarer energie

ob du es nun so gewollt hast, lieber manni, kann ich ganz und gar nicht beurteilen.
das sind meine "klimperm├Ądcheneindr├╝cke", die ich dich aber wissen lassen wollte.

ein riesen lob von mir, erneut, f├╝r die kunst, die dir so wunderbar eigen ist, mit ganz wenigen und eigentlich klaren worten ein zauberbuch zu malen.
f├╝r mich halt -

liebe gr├╝├če,
Venus
__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


Manfred Manger
???
Registriert: Oct 2003

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Manfred Manger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke ;-)
Meine Intention ist da wohl eher sekund├Ąr, wenn so viel eigene bilder in dir aufsteigen.
Obwohl: der Aufbruch ins t├Ągliche Einerlei, das klingt mir etwas zu negativ ;-) Vielleicht ist auch eine "Lust" (siehe Titel) am Aufbruch selbst vorhanden? ;-)
Falls Du mein Buch bestellen solltest w├Ąre ich ├╝ber Deine Kritik gespannt
Achja..... zum Foto wollte ich noch sagen: Ich bin sch├Âner *LOL* als das Bild verspricht
Gruss
Manni
__________________
Manfred Manger

Bearbeiten/Löschen    


Manfred Manger
???
Registriert: Oct 2003

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Manfred Manger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

kurz zur Mail: nix da! Zur Sicherheit: mannimanger@hotmail.com

Zu Deinem Thema: das Gedicht hast Du doch schon gut "wahrgenommen" Letztlich z├Ąhlt dies f├╝r den Leser. Hinter "richtige" Lyrik steht wohl die Frage: wie beurteilen, ob es ein Gedicht al├í 1. Liga oder 2. Liga ist (oder "tiefklassiger" ;-))

Ich denke: die meisten st├╝rzen sich mangels theoretischer Kenntnisse gleich auf den Inhalt. F├╝r (manche) Leser mag das ausreichend sein. Zur Beurteilung eines Gedichts reicht dies nicht.
Wenn Du Dich wirklich mit einem Text auseinandersetzen willst, ist eine deskriptive Beurteilung als erstes n├Âtig, also:
welches Thema soll behandelt werden (grob und oberfl├Ąchliche einordnung!), welche Art von Gedichtart liegt mir vor? (konkrete, lakonisches, Ballade, etc.) Zeilenanordnung, Verse, Strophen (diese ergeben den Rhytmus), welche Stilmittel wurden verwendet (Punktuation, Zeilenbr├╝che, etc.), usw. usw. usw.

Nun hat "man" doch einen guten Gesamteindruck vom Text. Viele Aussagen lassen sich bereits erstellen. Dann geht's an den Inhalt, also:
Wortkonstellationen ├╝berpr├╝fen, sind diese abgegriffen gar verbraucht? (Herz Schmerz), welche Adjektivanordnungen sind vorhanden? ├╝berladen, verbraucht? (himmelblau), dienen evt. Metaphern dem Gedicht? etc etc

Kansnt dies ja mal mit meinem Kommentar zu Deinem Gedicht vergleichen ;-)

Beides zusammen betrachtet l├Ąsst doch die Aussage zu: "es gibt keine pers├Ânliche Lyrik", zumindest f├Ąllt die -meiner Meinung nach- unter "Betroffenheitslyrik" und "Geburtstagsst├Ąndchen". Entsprechend habe ich "Deine Sehnsucht" f├╝r den Leser ge├Âffnet. Ein (interessierte) Leser will nichts von Deiner Sehnsucht sp├╝ren, sondern "seine eigene". Texte, die (ausschlie├člich) der eigenen Verarbeitung von Gef├╝hlen, etc. dienen halte ich f├╝r die Allgemeinheit als unbrauchbar. Schund! Leider gibt es davon so viel, weil jeder der drei Zeilen in gebundener Form pr├Ąsentiert, sich f├╝r einen Lyriker h├Ąlt! Und das ganze auch noch im Selbst- oder Zuschussverlag als buch auf den markt wirft, damit er sich sein W├╝nschchen erf├╝llt.

So... wie aber ein Gedicht beschreiben? Theorie! Jepp! Und viel Lesen ;-) Dazu musst du kein Germanistik studieren!

Folgende B├╝chlein empfehle ich Dir (in Priorit├Ątsreihenfolge); alle von Reclam (daher keine Nummern, die findet jede Buchhandlung in ihrem PC *g*)

- Deutsche Gegenwartslyrik: die gibt dir AW auf Deine Fragen. Allein mit dem Lesen wird sich Seite f├╝r Seite DEIN Schreiben ver├Ąndern
- Theorie der Lyrik: im Anschluss gelesen kannst Du dich damit wunderbar ├╝ber die grunds├Ątzliche Intention und Form des/Deines Schreuibens auseinandersetzen
- Formen der Lyrik: Bildung; gibt Dir Sicherheit zw. Ballade und Sonett zu unterscheiden ;-)
- Theorie der Novelle: falls Du Dein Schreiben weiterentwickeln willst, ist diese Auseinandersetzung mit Dichtung (nicht jede Dichtung ist Lyrik!) auch eine kleine Schule, die helfen "kann" an den eigenen Schreibthemen etc. zu arbeiten.

Hoffe Dir damit geholfen zu haben!

Gruss, bis bald
Manni
__________________
Manfred Manger

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!