Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
447 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Lyrik heute
Eingestellt am 07. 10. 2006 08:52


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Eldwyn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2006

Werke: 8
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eldwyn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Manch Dichter von heute
ihr lieben Leute,
wirft Worte einfach nur so hin
ohne Verstand und ohne Sinn.

Was heute sich so Lyrik nennt,
haben die gro├čen fr├╝her nur gepennt?
da werden worte umgedreht,
nen Sinn ihr da drin nimmer seht.

Ein jeder der da schreiben kann
nen Hirnfurz dichtet dann und wann,
Gelehrte Kunst des Schreibens ist
wohl heute nur noch auf dem Mist.

Niveau ist heut ein fremdes Wort
hat sich versteckt an anderm Ort.
Die Kunst zu spielen mit den Worten
gleicht heut dem Spiel mit billigen Torten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Andy
Guest
Registriert: Not Yet

Vielleicht gibt es heute nur nicht mehr diese absolute Reinheit der Form, wie es sie in manchen Epochen gab! Ich glaub, dass es nicht weniger Menschen gibt, die inhaltlich sinnvolle Gedichte schreiben, als damals.
Nur neigt man vielleicht dazu, die gro├če Masse an Gedichten als Ma├čstab zu nehmen. Kennst du denn die gro├če Masse an Geichten in den fr├╝heren Epochen? Uns sind haupts├Ąchlich auch nur die herausragenden Dichter bekannt!

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

kunst/literatur bedeutet vielfalt. und lust an der kreativit├Ąt.
freuen wir uns doch lieber an der heutigen vielfalt.
und freuen uns an unserer eigenen kreativit├Ąt/phantasie.
genie├čen wir die freiheit des ausdrucks.
gelehrmeistert wird immer noch mehr als genug.
wer die alten dichter mag, dem gehen sie nicht verloren.

inhaltlich schwach-bedenklich.
ausf├╝hrung auch nur m├Ą├čig.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Eldwyn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2006

Werke: 8
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eldwyn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@andy
nun ich kenne einiges an Gedichten aus der alten zeit, oder wie ich sagen w├╝rde aus der guten zeit.
Und ich denke es gibt heut schon weniger menschen, die wirklich etwas gutes schreiben. Heute Jedoch wird mangelnder Stil mit kreativ und k├╝nstlerischer Freiheit bem├Ąntelt.
Fr├╝her h├Ątte nur jemand mit sehr bekanntem Namen es gewagt so was zu ver├Âffentlichen, was heute alles in der Literaturgeschichte herumspringt.
Ich bem├Ąngle hier sehr wohl und auch sehr bewusst das sinkende Niveau innerhalb der Literatur.
@bonanza
genau diese S├Ątze meine ich.
Das hat bitte nichts mehr mit Kunst zu tun.
denn das Wort Kunst beinhaltet eben auch "das beherrschen" der T├Ątigkeit die man da macht.
Nichts gegen junge literaten, jeder hat klein angefangen. Aber was dann in der ├ľffentlichkeit so hoch angepriesen wird und mit zig Preisen gew├╝rdigt wird, sorry das ist einmal ehrlich gesagt zum Kotzen. Ohne nun irgendjemand pers├Ânlich anzugreifen, das will ich nicht!!

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

eldwyn, das beherrschen von kunst kommt mit dem machen
von kunst.
du magst dem perfektionismus anh├Ąngen, du liebst
das handwerk - wo ist das problem? f├╝hlst du dich in
deinem ├Ąsthetikempfinden und prinzipien verletzt, weil
andere menschen toleranter und freier mit k├╝nstlerischem
schaffen umgehen?

ich bin ├╝brigens froh, dass die lyrik heute im aufwind ist.
willst du diesen trend gleich wieder mit gro├čv├Ąterlicher
sophisterei unm├Âglich machen?
... und ├╝ber dein mi├čempfinden gedichte minderer/durch-
schnittlicher qualit├Ąt schreiben?

okay, sei`s drum.

bon.



Bearbeiten/Löschen    


Eldwyn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2006

Werke: 8
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eldwyn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@bonanza

ich bin sehr tolerant, und ein jeder soll tun und lassen was er/sie will, ich brachte nur zum ausdruck, dass manches was heute unter dem Deckmantel der Kunst l├Ąuft, nicht immer Kunst ist. Jedenfalls nicht in meinen Augen.
Auch ich bin froh, dass die Lyrik heute wieder beachtung findet, nur wenn ich dann h├Âren oder auch lesen muss was manch der so studierten gelernt haben, dann sorry wundert mich das ergebnis der Pisa studie nimmer. Ich selbst helfe vielen Menschen ihre ureigene innere St├Ąrke zu erkennen und sich zu der auch bekennen.
Die "gro├čv├Ąterliche sophisterei" ist bei mir sicher nicht vorhanden. Wenn andere das so empfinden, ok mag sein mir ist es wurscht! ich sage was ich denke und das gerade heraus. Ob das nun jemand passt oder nicht. So ist mein Stil und zu dem stehe ich.
Die Frage w├Ąre nun, wer bestimmt was Qualit├Ąt ist? Ein jeder hat da vermutlich andere Aussagen. Und so kann ich immer nur f├╝r mich sprechen, was ich unter Qualit├Ąt verstehe. F├╝r mich z.B. hatte Heinz Erhart oder Heine Qualit├Ąt.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!