Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
357 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Lyrische Selbstreflexion des Dichtens
Eingestellt am 10. 01. 2011 18:24


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Marco Moll
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2011

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marco Moll eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wortlos: Update 12.01.2011

Mittag
wei├čes Feuer
tanzt ├╝ber die Erde

Meine Stimme pflanzt Verse
auf den hei├čen Staub

Doch schon bald
verw├╝stet ein Sturm
die verdorrten K├Ârner
meiner Worte

Und so sinkt mein Sang dahin
wie welkendes Laub
in den Wirbeln
der Winde







Wortlos: Erstlings-Entwurf

Mittag
wei├čes Feuer
tanzt ├╝ber die Erde

Meine Stimme pflanzt Verse
auf den hei├čen Staub

Doch schon bald
sprengt ein Sturm
das m├╝rbe Gem├Ąuer
meiner Worte
und gibt Befehl
die Landschaft zu roden

Und so sinkt mein Sang dahin
wie welkendes Laub
auf die schutzlose Erde...


Version vom 10. 01. 2011 18:24

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1953
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Marco!

Du solltest zwei Sachen ├Ąndern:

Erstens den Titel und zweitens:

quote:
Wortlos:

Beim Titel soltest du dir was anderes ├╝berlegen und "wortlos" w├╝rde ich ersatzlos streichen.
Denn durch diese beiden Sachen gibst du deine Intention und die Lesart dem Leser vor.

Ansonsten gelungener Einstieg in die Lupe!

Liebe Gr├╝├če
Manfred

__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Marco und herzlich willkommen.

Positiv m├Âchte ich anmerken, dass dein Erstling gelungen formatiert ist, was nicht allen auf Anhieb gelingt.

Bem├Ąngeln m├Âchte ich die ├ťberzahl an Bildern: pro Gedicht ist fast immer eines ausreichend. Im Einzelnen:

quote:
Wortlos

Mittag
wei├čes Feuer
tanzt ├╝ber die Erde

Meine Stimme pflanzt Verse
auf den hei├čen Staub
Soweit ok.

quote:
Doch schon bald
sprengt ein Sturm
das m├╝rbe Gem├Ąuer
Wo kommt das Gem├Ąuer pl├Âtzlich her? Es w├Ąre besser, im Bild zu bleiben (Feuer/Staub/Trockenheit etc.)
quote:
meiner Worte
und gibt Befehl
die Landschaft zu roden
Stimmig, bis auf den "Befehl".

quote:
Und so sinkt mein Sang dahin
wie welkendes Laub
auf die schutzlose Erde ...

Hier w├╝rde ich Schluss machen, im ├╝brigen ein sehr poetischer Schluss ...



Inhaltlich ist der Text in Ordnung. - Du hast den Verlust der Worte eindringlich beschrieben. - Wenn du ├╝ber ein paar kleine ├änderungen nachdenken w├╝rdest, k├Ânnte das Gedicht noch gewinnen.

Mit freundlichen Gr├╝├čen
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Marco Moll
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2011

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marco Moll eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Antwort auf Heidrun

Nat├╝rlich sind die meisten Gedichte, die ich hier reinstellen werde, nicht "fertig", sondern unfertige Entw├╝rfe. Deshalb habe ich mich ja auch hier und anderswo angemeldet, um weitere Inspirationen und Kritiken zu sammeln, die die Weiterentwicklung meiner Entw├╝rfe nat├╝rlich beeinflussen werden.

Demn├Ąchst gibt es eine weitere Variation des Gedichtes. Wenn das hier m├Âglich ist, werde ich die erste auch noch im Anhang beif├╝gen.

LG Marco

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!