Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
346 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Machen wirs ...
Eingestellt am 06. 01. 2007 22:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perlentaucherin
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2003

Werke: 15
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perlentaucherin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In meinem Kopf fick ich mit jedem, der sich mir oral, dermal, inhalativ und medial erschliesst.
Besser ficken als arbeiten... mit dem Chef, den Kollegen, mit dem Typen aus der Bahn, der sich meinen Namen gemerkt hat.
Tja, somit könnten wirs sogar zuhause tun. Ha, ha ... mit dem Kerl, der vor mir latscht ... geiler Arsch, wie wärs, wenn ich jetzt meine Hand nähme und ... patsch.
Der Moment verfliegt ungenutzt.
Ich gehe tatenlos weiter und er leider ohne den Genuss einer Arschgrabschattacke.
... Oder mit dem Rollstuhlfahrer. Ja, komm wir machens im Sitzen, Baby.
Mit der netten Stimme im Radio, wie sie sich wohl beim Orgasmus anhören mag ?
Mit meinem alten, fetten Vater - Gedankenpause -
Mit dem Postboten... Ja, ja, wenn der Postbote zweimal klingelt, gibts n Gratispaket.
Mit dem verflixten Wichser im Netz, nettes Teil muss ich schon sagen ...
Mit dem alten, klapprigen Mann dort drĂĽben an der Tankstelle.
Ist man bei Personenschäden sexueller Natur haftbar ?
Egal, bis dass der Tod uns scheidet !
Mit dem schmierigen, öligen, widerlichen Prolltürken. Wenn ichn 17 jährigen dumpfbackigen Macho möchte ... Oh, ja, die Verführungskunst der Südländer, ich komme ... was für Deppen.
Mit einem ranghohen, namenhaften Politiker. Ich würd dir dein politisches Handeln schon austreiben ... deine Sparpläne kannst du mir in den Arsch stecken.
Mit dem alkoholkranken Obdachlosen im nächstbesten Gebüsch. Ja, schlag mich du Penner in deinem Suff. SM ist geil !
Mit dem Kontrolleur ... wenn ich dir einen blas, verlang ich mindestens 40 Euro. Du hast deinen Fahrschein vergessen. Ohne Kondom läuft gar nichts !

Nein, ich mach das alles nicht. Bleib mir selbst treu, denn ich bin doch ein kleines, dummes, naives und unschuldiges Mädchen, wirklich.
__________________
IE
"Genau in dem Moment,als die Raupe dachte,die Welt geht unter,wurde sie zum Schmetterling ."(Peter Benary)

Version vom 06. 01. 2007 22:12

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NicoD
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 2
Kommentare: 62
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NicoD eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eigentlich kann ich mich dem Text nur über Assoziationen nähern:

Zuerst dachte ich - im übertragenen Sinne - an ein Mädchen, das sich selbst schneidet. Ist diese Aggression nicht auf sich selbst gerichtet? Was macht sie mit sich? Will sie die anderen entsetzen?

Dann dachte ich an die Amerikaner und ihre Sprache: Fuck you oder I´ll fuck you - Sex hauptsächlich als Gewalt. Tust Du den Menschen nicht verbal Gewalt an? Bedrohst Du sie nicht mit Deinen Phantasien?

Ist das Erotik? Und wenn ja, was bin ich, wenn ich es als Erotik verstehe?

Oder ist es einfach nur postpubertär? Der letzte Absatz - ist das einfach nur das Schwelgen in den Möglichkeiten?

Zwei Tage denke ich jetzt darĂĽber nach und komme nicht dahinter.
__________________
Ich erhebe in den meisten Fällen keinen Anspruch auf endgültige Weisheit!

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!