Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
292 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Mahlzeit
Eingestellt am 19. 10. 2002 22:06


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Heidi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 14
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Heidi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Di├Ąt hatte was gebracht. Nun gut, heute ist der zweite Tag. Ich f├╝hlte mich leicht wie eine Feder. Bis jetzt hatte ich kaum Appetit, nur seit ein paar Stunden. - Appetit? Hei├čhunger ├╝berf├Ąllt mich urpl├Âtzlich.

Da der K├╝hlschrank vorsorglich keinerlei Fressalien beherbergt, wende ich mich schnurstracks anderen Beh├Ąltnissen zu. Gierig grase ich selbst die Schl├╝sselschublade ab und stecke mir eine mit verschiedensten Kr├╝meln behaftete Lakritz-Schnecke in den Schlund. Gefr├Ą├čig wie eine ausgehungerte L├Âwin krieche ich auf allen Vieren durch die K├╝che in der Hoffnung auf ein paar heruntergefallene Gummib├Ąrchen. Fehlanzeige. Auf meinem Raubzug begegnet mir der Katzennapf mit Trockenfutter. Ich hocke mich in Mohrles Ecke und leere diesen in Windeseile. Fischgeschmack. Gar nicht schlecht. Fisch ist gesund und hat wenig Kalorien. Aber Fisch macht durstig. Ich leere einen Sixpack auf ex und wanke aufs Sofa. Befl├╝gelt durch das k├╝hle Blonde kommt mir die Dose Salzn├╝sse f├╝r unangemeldete G├Ąste in den Sinn. Ich hangele mich von Sessel zu Sessel, schaffe es gerade noch zur Kommode mit den Tischdecken, rei├če die Schublade auf, hole mit sicherem Griff die Kalorienbombe aus der hintersten Ecke und sch├╝tte den Inhalt in meinen Rachen. Mir wird schwarz vor Augen. Bevor ich in die Unendlichkeit abtauche, tr├Âste ich mich mit den Worten: „Ich kann morgen ja noch mal mit der Di├Ąt anfangen."


__________________
Die Fl├Âhe und die Wanzen geh├Âren auch zum Ganzen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Miss Marple
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
o├ťo

Aber tr├Âstet der Schlu├čsatz dar├╝ber hinweg, dass der/die Protagonist(in) zuwenig Willenskraft hat? Ich glaube auf jedenfall nicht, dass die Passage aus einem wahren Leben gegriffen ist, da wir doch heute einfach ├╝ber Internet/Telefon Essen bestellen k├Ânnen.
Daher: Schnell ein Hechtsprung zum Telefon und den Pizzadienst angerufen. Da wird dann auch Morle in die Pfoten klatschen, weil ihr das Essen dann nicht "weggefressen" wird

Gru├č, deine Miss Marple.

PS: Vielleicht interessiert an meinem kreativen Schaffen? Ich bin gespannt...

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hm,

woran erinnert mich denn das? ach - an das verhalten eines alkoholikers, der aufh├Âren wollte. gruselig. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Heidi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 14
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Heidi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Mahlzeit

Hallo flammarion
tja, eben Sucht!
Gr├╝├če Heidi
__________________
Die Fl├Âhe und die Wanzen geh├Âren auch zum Ganzen

Bearbeiten/Löschen    


Miss Marple
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
o├ťo

Wie sch├Ân, dass noch ein paar andere Damen den selben Verdacht hegen, wie ich. Dann liege ich vielleicht nicht ganz so falsch...

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!