Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
263 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Mai
Eingestellt am 10. 04. 2005 13:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
undineliteratur
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2005

Werke: 8
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um undineliteratur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mai

Purpurnacht
Blutlache im Mai
der Bl├╝ten Lakenwei├č
f├Ąllt
noch ehe der Morgen graut

So ist der Mai
wei├č
gefallen -

- die Stimme, die ins Leben rief
├╝ber der Nachtwiege
verschaukelt

jedes Jahr
legst du die M├╝nze
auf die Zunge dir
Schokoladengeld
und folgst ihr
├╝ber den Flu├č
in windigen N├Ąchten

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo - undineliteratur

genau so wie dein unaufschliessbarer "Nick" - so bleibt mir der 2. Teil deines Gedichtes verschlossen; -
schade eigentlich die Purpurnacht verspricht im 1. Teil so vieles..

__________________
Was sind das f├╝r Zeiten, wo ein Gespr├Ąch ├╝ber B├Ąume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ├╝ber so viele Untaten einschlie├čt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


cara
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2003

Werke: 73
Kommentare: 43
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um cara eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wow! *staun*

Hallo undineliteratur!

Wirklich, Literatur aus den tiefsten Tiefen, nixengleich
und geheimnisvoll.
Dein Gedicht hat mich sofort ergriffen, noch eh ich
├╝berhaupt gedachte zu versuchen, es zu begreifen.
Besonders gut gef├Ąllt mir die Wendung in der 3. "Strophe",

├╝ber der Nachtwiege
verschaukelt

Wundervoll! Der Stimme folgen...? Einer anderen *ihr*
folgen... Dein Gedicht l├Ąsst Emotion und Fantasie ihre
Wege. Hoffentlich bleibt dies nicht dein einziges Gedicht
hier! Ich w├╝rd gern mehr lesen...

Viele liebe Gr├╝├če, cara
__________________
Die Gedichte schreiben mich -
ich f├╝rchte sie nicht mehr.

Bearbeiten/Löschen    


Manwe
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 13
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Manwe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo

Ich mag deine Art zu schreiben und bin deiner durch Farbbilder schimmernden Ausdrucksweise zugeneigt, allerdings kann ich leider mit der letzten Strophe Nichts anfangen. Vielleicht erkl├Ąrst du mir mal die Symbolik.

W├╝rde mich auf jeden Fall freuen mehr von dir zu lesen.

LG Manwe
__________________
Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin. (T. Brasch, aus: Der Papiertiger)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!