Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
500 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Makellos
Eingestellt am 07. 03. 2006 00:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Makellos


Scheu betasteten wir uns
im Halbdunkel einer Nebelwelt
in der wir einander fanden
im Spiegel beschlagener Illusionen

Aber erst
als sich die Dunstschleier l├╝fteten
entdeckten wir die blinden Flecken
im Unschuldswei├č unserer Augen

Erleichtert lie├čen wir
die Handt├╝cher fallen
liebten uns
den Makel aus den H├╝ften

2. Fassung:

Makellos


Scheu betasteten wir uns
fanden zueinander
im Spiegel
beschlagener Illusionen

Als die Dunstschleier verflogen
entdeckten wir erste Flecken
auf der Haut
blanker Unschuldsvermutung

Erleichtert lie├čen wir
die Handt├╝cher fallen
liebten uns den Makel
aus den H├╝ften

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Perry,

Schuldgef├╝hle und Sexualit├Ąt stehen ganz sicher in einem engen Zusammenhang.
Diese Dinge zu thematisieren scheint dagegen eher ein Lustkiller zu sein - vielleicht, weil man mit einem allzu ├Ąngstlichen Denken jedes Gef├╝hl in die Flucht schlagen kann?
Man kann es ├╝berall ├╝bertreiben mit der Anpassungsf├Ąhigkeit - nicht nur bei der Erotik. ;-)
Ein anr├╝hrender Text, der (in beiden Varianten) Aufmerksamkeit verdient.

Sch├Âne Gr├╝├če, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo NDK,
danke f├╝r deine Interpretation. Meine Zeilen beschreiben den ersten z├Âgerlichen K├Ârperkontakt eines Liebespaares. Ist die anf├Ąngliche Scheu vor der scheinbaren "Makellosigkeit" des Anderen erst einmal ├╝berwunden, dann steht der Liebe nichts mehr im Weg (l├Ąchel).
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... demzufolge m├╝sste dann eine Beziehung sexuell am Ende sein, wenn alle Makel weggeliebt sind. Oder aber, wenn das Makel-Weglieben wider Erwarten nicht geklappt hat ... ;-)

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Perry,

meine letzten Zeilen waren nat├╝rlich nicht ernst gemeint.
"liebten uns den Makel aus den H├╝ften" ist eine sehr interessante Metapher, die zum Weiterdenken animiert. Dabei bin ich vielleicht etwas ├╝bers Ziel hinaus geschossen. Ich hoffe sehr, Du hast mich nicht falsch verstanden.

Sch├Âne Gr├╝├če zum Wochenende

NDK

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo NDK,
keine Sorge, Worte kann man immer vielf├Ąltig deuten (l├Ąchel).
Der Ausdruck "liebten uns den Makel aus den H├╝ften" soll nichts anders hei├čen als: Liebten uns gerade wegen unserer Unvollkommenheit.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!