Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
237 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Malerisch
Eingestellt am 25. 06. 2002 14:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Glaub mir, wenn ich Maler wÀre,
schuf ich es: dein schönstes Bild.
Eines gegen Wehmut, Leere.
Eins, das jede Hoffnung stillt.

Winkel zeugten hier fĂŒr Tiefen.
Alle, die dein Herz versteht.
Alles wĂŒrden sie verbriefen.
Das was war, ist, nie vergeht.

Farben wĂŒrden nichts umschiffen.
Jeder Ton dort konsequent.
Alle Liebe inbegriffen.
Inbrunst pur. An dich verschenkt.

Die Motive und Konturen
sprĂ€chen fĂŒr Lebendigkeit
wie den Widerhall der Uhren
Schöngeists Zeugen unsrer Zeit.

Doch das Leben malt viel besser.
Es schafft zu dem Bild ein Lied.
Der Naturton zum GewÀsser
textet, wo das Schicksal schrieb.

Über sehnsuchtsvolle NĂ€chte.
Über Liebesunterpfand.
Über Himmels-, ErdenmĂ€chte.
Was verbindet und verband.

Bereits jetzt zeigt es Konturen.
Sie verbinden dich und mich.
SARAH folgt auf diesen Spuren.
Wohl weit mehr als „malerisch“.



__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Zauberin

Du brauchst kein Maler zu sein,

um Bilder zu malen.

Denn wÀrst du ein Maler,

gÀbe es keine Farben mehr.

Du hÀttest alles Rot und Blau der Erde schon verbraucht.

So farbenfroh und groß

wie du zauberst.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Da bleibt mir nur Eines fĂŒr dich als Antwort


ein

dicker

Kuss
__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nimmst deine Feder du zur Hand,
und malst die schönsten Bilder.
Mit Herz und viel Verstand,
mal krÀftig - und mal milder.

Die Welt hat derer Farben viel,
und gibt sie dir zu eigen.
Entscheiden wird dein BauchgefĂŒhl,
und dir den Weg schon zeigen.

FĂŒr alles gibt es Muster, Farben,
ob fröhlich du, oder betrĂŒbt.
Ob in der Seele du hast Narben,
oder bist glĂŒcklich und verliebt.

SchlÀgt Traurigkeit mal PurzelbÀume
lass frohe Töne "spielen" schnell.
Und schon verschwinden böse TrÀume
und alles wird wieder strahlend hell.

Doch die schönsten Töne hat die Liebe,
unendlich reich ihr Farbenspiel.
Eine Palette voll GlĂŒck auf dem Wege,
Sonnenschein bis hin zum Ziel.

Deine Brigitte

__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Sonnenschein

Liebe Brigitte!

Es ging darum, auf das zu schauen,
was mir der Traum nicht vorenthÀlt.
Was LĂ€cheln, dunkle Augenbrauen,
die schönsten Eigenschaften zÀhlt.

Es ging darum, das zu beschreiben,
was „dort“ dessen Eigenschaften sind.
Den Herzenswunsch mal aufzuzeigen,
der immer mehr an Macht gewinnt.

Auch Merkmale und Charakteren
nahmen Bezug, zeigten Struktur.
Sieht man, was wir gemeinsam wÀren?
Schaut Jeder dann den Andern pur?

Mein Blick reist oft in diese Richtung.
Dann frag ich mich, ob er wohl stimmt.
ErhÀlt SEIN Spiegelbild Gewichtung?
„Mein Bild im Herzen.“ Ob’s gewinnt?


Ganz liebe GrĂŒĂŸe und danke fĂŒr deine WĂŒnsche

Dein Feder-chen
__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!