Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   92995
Momentan online:
273 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Man hat mich abgeschoben
Eingestellt am 12. 01. 2011 16:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Man hat mich abgeschoben

In Anbetracht der FĂĽlle,
der ĂśberfĂĽlle, ach!,
von Tönen, Texten, Bildern
fühl’ ich mich krank, alt, schwach.

Mir brennen die Versfüß’chen
und drĂĽckt manches Reimpaar.
Ich war einmal ein stolzes
Gedicht vor Tag und Jahr.

Bin ich nicht einst geflogen
ins Menschenherz hinein?
Nun lieg ich in der Ecke,
vergessen und allein.

Man hat mich oft bewundert
als hohen Geistes Kind,
und oft analysieret,
wo meine Tiefen sind.

Man hat mich deklamieret
in feierlichem Ton.
Ich zierte oft Ansprachen.
Nun fĂĽhl ich blanken Hohn.

Man hält mich für vertrocknet!
Glaubt nicht mehr an Plaisir!
Man stellt gar Kaffeetassen
direkt auf mein Papier!

Die grellen BilderhĂĽrchen
und dicken Schinkensnobs,
die heisern Krächzegröler:
kriegen die besten Jobs.

So fĂĽhl ich mich als alte
nichtsnutz’ge Jungfer nun:
Man hat mich abgeschoben.
Es gibt nichts mehr zu tun.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!