Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
251 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Man spürt die Sonne noch
Eingestellt am 29. 09. 2004 14:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rudolfus
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 23
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rudolfus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Man spürt die Sonne noch im hohen Nebel,
Die Bäume spiegeln sich erstarrt im Weiher
Und Schritte rascheln fern im dürren Laub.
Die Blätter fallen sachte in den Staub.
Vorüber ist des Herbstes Erntefeier
Und Kälte nistet sich gleich einem Knebel

In Mündern, Augen ein, sodass sie tränen.
Die Nasen laufen schon, die Winde sausen.
An dürren Ästen härtet sich der Frost,
Der fernher naht, von Norden und von Ost
Und still und leise kommt - doch auch im Brausen
Der Winterstürme mit den frost'gen Mähnen.
__________________
Sieh auf zu den Sternen, hab' acht auf die Gassen...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Rudolfus,

warst lang nicht hier

Von der Form her, weiß ich grad nichts zu sagen. Da kann jemand anderer sicher besser was vorgeben/sagen.
Inhalt..nachvollziehbar. Ich kann über so etwas schwer schreiben, eher nur empfinden.*smile*

Mit dem Nebel=Knebel hab ich meine Schwierigkeiten.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Rudolfus
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 23
Kommentare: 61
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rudolfus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ja, lieber Stoffel, war lange fort, ups-geschädigt!
Nebel-Knebel, ja, es hat etwas Gewolltes. Anderseits können einen die Nebel, die heute Nacht erstmals zugeschlagen haben, hier am Bodensee ganz schön würgen und 'knebeln'!
Übrigens: Die spätherbstlichen Versatzstücke waren anlässlich eines Spaziergangs vorgegeben: Bäume, Weiher, laufende Nasen, Äste im Frost usw.
Danke für den Willkommensgruß
Rudolfus
__________________
Sieh auf zu den Sternen, hab' acht auf die Gassen...

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Jepp..

der Nebel kann sicher auch ein "Knebel" sein..
ach Bodensee..wie schön..da war ich ja kürzlich erst wieder. Und dort sind die Nebel sicher auch viel "knebeliger"*smile*

Bis bald wieder
lG
Sanne
(die Stoffel)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!