Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
391 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Manchmal
Eingestellt am 16. 08. 2011 17:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ist etwas wie Leben in den Stunden
wenn der Mond der Sonne folgt
mit TrÀumen zwischen den Zeigern

wenn der Himmel zum Meer wird
mit weißen Booten
Segel vom Wind getrieben

wenn ein Lied ins Wasser fÀllt
wellengetönt auf und ab schwingt
flĂŒgelleicht sanft berĂŒhrt

ehe es wieder Nacht wird
wenn der Tag zerfließt
im Sand der Zeit


__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Version vom 16. 08. 2011 17:50
Version vom 22. 08. 2011 07:39

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Fettauge
Guest
Registriert: Not Yet

Manchmal

Hallo Carina,

ein nachdenkliches Gedicht ĂŒber das Auf und Ab in den Zeiten, in schönen Metaphern. Übrigens, das ins Wasser fallende Lied gefĂ€llt mir ausnehmend gut als Metapher fĂŒr Vergeblichkeit und VergĂ€nglichkeit. Die folgenden beiden Verszeilen dagegen wirken auf mich etwas störend, weil sie aus meiner Sicht einzig den Sinn haben, eine Strophe zu ergeben, einfach auch zuviel erklĂ€ren wollen, es aber nicht tun. Ein bisschen auch stolpere ich ĂŒber das "Manchmal". Es sagt mir zuwenig aus, mir scheint, ohne dieses "manchmal" wĂŒrde das Gedicht auch funktionieren. Hab es gern gelesen, Carina.
lg Fettauge

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

..........wenn etwas ins Wasser fÀllt,dann funktioniert etwas nicht......ein Fest oder ein Termin fÀllt aus.............

Lieber Revilo

hier bei dem Lied fÀllt ja auch nichts aus, sondern ins Wasser hinein.

Wenn ein Fest ins Wasser fÀllt, nimmt man das auch nicht wörtlich es ist nur so eine Redewendung.
Wenn ein Lied um die Welt gehen kann warum kann es dann nicht ins Wasser fallen? :-)

Ich werde mal ein Bild zeichnen, man stelle sich vor ein Teich oder ein See mit glatter, ruhiger OberflÀche, wirft man etwas ins Wasser , einen Stein -(kann auch eine CD sein), - dann passiert folgendes: das Wasser zieht kreisförmige Wellen.
Und Töne sind Wellen. Manchmal sind Töne so stark, dass sie sogar GlÀser zerspringen lassen können.

Dabei kommt mir ein Gedanke (vielleicht fĂŒr einen nĂ€chsten Text?)

Dein Ton war so stark, dass er meine Antwort zerspringen ließ.

Lieben Gruß in deinen Tag,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!