Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92251
Momentan online:
289 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Marlene
Eingestellt am 24. 06. 2002 09:57


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Hanna
Hobbydichter
Registriert: May 2002

Werke: 3
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Meine Freundin Tina hat gar keinen Vater. Na ja, sie hat einen, aber er schickt nur einmal im Jahr eine Geburtstagskarte.

Mein Vater ist stark, er hat dicke Muskeln und ist im Sommer ganz braun.
Am Samstag Nachmittag ziehe ich meine Caprihose und das rosarote T-Shirt an. Dann darf ich mit ihm in seinem gro├čen Auto zum Fu├čballplatz fahren.
Mein Vater kauft ein Bier f├╝r sich und ein Eis f├╝r mich. Er sieht sich das Spiel seiner Freunde an und ich spiele auf dem Spielplatz mit Janina und Daniel. Wenn wir abends heim fahren, f├Ąhrt einer der Spieler.

Gestern waren wir bei Tante Luise eingeladen. Oma hat das Wochenendticket bezahlt, weil sie nicht in unserem Auto sitzen will.
„Helmut f├Ąhrt gef├Ąhrlich", sagt sie jedes Mal, wenn wir ├╝ber unser Auto sprechen.
Bei Tante Luise ist es doof. Man muss die Schuhe ausziehen, darf die vielen Puppen und B├╝cher nicht anfassen und ich muss am Tisch sitzen bleiben, bis alle mit dem Essen fertig sind. Mit meinem hellblauen Kleid kann ich sowieso nicht drau├čen spielen. Ich habe meine Puppe und ein Bilderbuch mitgenommen, damit es nicht so langweilig ist.

Auf der R├╝ckfahrt hat Vater sich nebenan zu einer blonden Frau gesetzt. „Ich will in Ruhe Kicker lesen und mein Bier trinken", hat er gesagt und war weg.
Mutter ist einmal r├╝ber gegangen und hat ihn was gefragt. Da hat sie gesehen, dass die Frau gef├Ąrbte Haare hat.
Er soll die Bierdosen vom Boden aufheben, hat die Blonde kurz vor dem Aussteigen vom meinem Vater verlangt. Niemand streitet mit ihm, wenn er Bier getrunken hat, das hat die nicht gewusst. Im Abteil gegen├╝ber waren drei M├Ąnner, die haben Vater ├╝berredet, seinen Abfall mitzunehmen. Deshalb ist es gut gegangen.
Ich habe die Blonde angeguckt: Sie hat gel├Ąchelt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!