Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
618 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Massenhaftes Nachdenken
Eingestellt am 21. 04. 2005 10:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Massenhaftes Nachdenken

Wenn jemand die Masse verdichtet,
undZwischenräumedarinvernichtet,
und dann darüber massenhaft dichtet,
somit dichtend die Dichte verdichtet,
dann wird diese verdichtete Masse
vom Dichter zur Dichtmassenklasse!

Verdichten sich aber die Anzeichen in Massen
bei der massenhaften Verdichtung verdichteter Massen,
dass darin sinnhaft verdichte Massen erblassen,
sollte man das verdichtende Dichten dann doch lieber lassen.

Ja, bin ich denn noch ganz dicht?
Dichte oder dichte ich?
Dieser ständige Druck beim Schreiben,
ich sollte wirklich l o c k e r   b l e i b e n !

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Tach Herr Müller

Hallo

Originell und gewitzt wie immer, nur die Dichtkunst blieb vor lauter Inspiration ein wenig auf der Strecke.
Daher erlaube ich mir (demütigst!) diesmal einen Gegenvorschlag:

Massenhaftes Nachdenken

Wenn man die Masse verdichtet,
undZwischenräumedarinvernichtet,
und dann darüber massenhaft dichtet
dann wird diese verdichtete Masse
vom Dichter noch einmal verdichtet
falls gut hat das Ganze dann Klasse

Verdichten sich aber die Zeichen
dass dichter und dichter die Massen sich gleichen
und den verdichteten Massen die Sinne entweichen
den vom Dichter ver- und gedichteten Massen
dann kommt zum ihm jene Erkenntnis mit Schleichen
und der Dichter beginnt es genau zu erfassen:

Dicht bin ich nunmehr mit nichten
Ich sollte l o c k e r b l e i b e n
und nicht mehr so viel Dichten.

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Klasse

JoteS, du Quelle meiner Inspiration, ich habe es noch einmal verdichtet und versucht deine Ideen umzusetzen. Danke, jetzt gefällt es mir sogar.
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tach Herr Müller

Gemeinheit! Einfach neu schreiben und editieren und Klein-JoteS hier als Kritikerwürmchen im Regen stehen lassen!

Mir ist ja Deine zweite - bessere - Fassung fast ein wenig zu weit weg vom Original, das absolut ein gewisses Etwas hatte.....

GLG

Jürgen

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Kein Zurück

Hallo JoteS

Nix da, da gibt es kein Zurück mehr, der alte Text ist weg, es lebe der neue Text Und wie gesagt, danke noch mal.

Henrik
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Henrik,

Deinen ersten Text habe ich ja nicht gelesen, aber dieser gefällt mir sehr gut. Was Du da wieder alles machst aus eigentlich nur zwei Wörtern, das macht wirklich Spaß zu lesen.

Ich denke, Du warst so locker, dass das Verdichten ganz ohne massenhafte Anstrengung von alleine gekommen ist.

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke dir liebe Vera-Lena

inzwischen bin ich schon wieder lockerer und kann mich auch über Ideen freuen. Der Mai der lässt die Blätter sprießen, eben auch die aus virtuellem Papier.

Danke Dir
Henrik
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!