Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
72 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Mauslebens Kartoffel-Ehe
Eingestellt am 06. 11. 2003 15:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mauslebens Kartoffel-Ehe

Mausleben schleicht pantoffelig
durch öde Häuslichkeit;
wie immer riecht's kartoffelig -
Mausleben lässt sich Zeit.
Kartoffelbrei gab's gestern schon,
heut' wird verzehrt die Restportion.

Kein Schmorfleischduft wie bei Mama,
der in die Nase stieg;
doch Muttchen zog's nach Kanada
und ihn auf Hilkas Lieg';
Kartoffel-Kochbuchs Regiment
machte dem Flittern bald ein End'.

Mausleben sieht den Speiseplan,
streckt ihm die Zunge raus;
Kartoffelklöß' sind morgen dran -
das hält doch kein Mensch aus -
es jammert sein Kartoffelbauch,
denn sonntags gibt's die Knödel auch.

"Kartoffeleintopf" nennen ihn
Kollegen gnadenlos;
Hilka knallt ihm die Schüssel hin -
ach hätte er doch Moos,
er säße längst in Ottawa,
im Truthahnhimmel seiner Ma.

Und da höhnt ihn des Schicksals Fluch,
aus Hilkas linker Hand,
das leidige Kartoffelbuch;
geschickt schnappt er den Band,
schmeißt ihn ins matschige Püree:
So brach er die Kartoffel-Eh'.

__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe

Liebe Inge Anna,

Liebe geht durch den Magen, das hätte Hilka eigentlich auch wissen müssen. Wer so eintönig kocht, hat wahrscheinlich noch mehr Eintönigkeiten zu bieten. Da konnte Mausleben nicht anders, da mußte er ein Ende machen.

Ich wünsche Dir viel Abwechslung.
Liebe Grüsse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nudelfreuden

Liebe Vera-Lena,
eine Kartoffelkur zur Gewichtsabnahme inspirierte mich zu diesen Zeilen. Kein Erfolg - nur Frust. Nudelgerichte sind meine große Leidenschaft - da könnte ich jeden zweiten Tag zuschlagen.
Einen schönen Abend wünscht Dir
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

ja....solch ein Ehe-Alltag....

Liebe Inge Anna,

also ich finde dieses Gedicht äußerst gelungen.
Und wirklich gut und flüssig gereimt.
Ich stelle ihn mir so richtig vor, den armen Mann.
Aber, wer Mausleben heißt, der hat vom Leben nicht mehr
viel zu erwarten, außer den mausgrauen Alltag.
Mausleben muß ja schon über Knödel stolpern und im Kartoffelpüree matschen. Gab's eigentlich auch mal Reibekuchen??? Oder Pommes? Oder vielleicht Kroketten -
all das hätte Hilka doch, bei genügend Fantasie zaubern können. Aber Röstkartoffeln gab' doch, oder?
Jetzt weiß ich auch, woher der Begriff "Brattkartoffel-Verhältnis" kommt

Einen schönen Tag, liebe Inge Anna
und ganz liebe Grüße
von Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hilka Mauslebens hatte wohl auch wenig Kartoffel-Grips

Nochmals hallöchen,
selbst mit Hilfe des Kochbuches konnte Hilka nichts Kartoffel-Gescheites auf den Tisch bringen. Vielleicht konnte sie mit den Kochbuchstaben nix anfangen - wer weiß...
Ha-ha-Ha!!! Danke und noch einen schönen Tag.
Herzlich
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Penelopeia
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2002

Werke: 149
Kommentare: 1964
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Inga Anna,

ich bewundere die sprachliche Präzision, vor allem Deine Fähigkeit zur Alliteration - z.B. "Hilka knallt ihm die Schüssel hin" - und die Qualität der Reime - z.B. "kartoffelig mit pantoffelig"... Spitze!

Liebe Grüße

Pen.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ach - das Reimen

Hallo Pen,
es rinnt mir oft der Müheschweiß, gehe ich auf die Suche nach dem geeigneten Reim. Für Deine Antwortzeilen danke ich dir herzlich und schicke Dir liebe Grüße aus der Saar-Region
Inge Anna
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!