Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
311 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Max Kunterbunt (7): Heute-Nachrichten
Eingestellt am 28. 10. 2002 13:58


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


1.Fr├╝h-Nachrichten


Max will schon fr├╝h morgens sehen,
wie verl├Ąuft das Weltgeschehen?
Seine Frau liegt noch im Bett –
er steckt schon im Internet!

Dort fragt er den „News Provider“:
Wie ging┬┤s auf dem Erdball weiter?
Wieder kam es zu Gefechten
zwischen Guten und Grundschlechten!

Doch Max kann schwer unterscheiden,
wer ist welcher von den beiden?
Fragen gibt┬┤s in ├ťberzahl,
und die Antwort wird zur Qual!

Ist Scharon schon wieder Sieger,
Arafat der gr├Â├čte Krieger?
Schlugen sie im wilden Osten
wieder Draht um Grenzlandpfosten?

Herrschen in Afghanistan
immer noch die Taliban?
Oder sind die Glaubenskrieger
mittlerweile zweiter Sieger?

H├Ârt man Irlands Optimisten
rufen, wir sind alle Christen?
Wird die Nato es je schaffen,
einzusammeln alle Waffen?

Mu├č die Wirtschaft sich bescheiden,
wenn die Arbeitslosen leiden?
Und das Wachstum weiter sinken,
wo vor Geld die Banken stinken?

Und zuletzt – zum ├ťberflu├č –
macht der Aktienmarkt Verdru├č,
wo trotz aller Warnung man
in den Keller st├╝rzen kann.

Max erkennt ganz ohne Frage:
Sehr verworren ist die Lage.
Seiner Frau im Morgenkleid
sagt er: Ich wei├č schon Bescheid!


2.Sp├Ąt-Nachrichten


Max sitzt noch am sp├Ąten Abend
- sich an einem Biere labend –
vor dem Bildschirm, um zu sehen,
wie zuletzt die Aktien stehen.

Seine Hoffnung, da├č die Welt
endlich einen Schubs erh├Ąlt,
der das Bild zum Guten wendet,
hat punkt zw├Âlf erneut geendet.

Gleiches Chaos wie am Morgen,
eher gr├Â├čer noch die Sorgen –
auch der Mondschein nicht erhellt,
wo verblieb nun unser Geld?

Max nimmt noch den letzten Schluck.
Dann gibt er sich einen Ruck,
dr├╝ckt gezielt die Ausschalt-Tasten
und entschlie├čt sich selbst zum Fasten.



__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Piet
Bl├╝mchendichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 2
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo LuMen, sch├Âner Beitrag zum ungefilterten Nachrichtenkonsum. Zeig mir noch ein bisschen mehr, wo die Reise hingeht, und das Ding geht richtig los, glaube ich. Bei den Reimen habe ich so 2 kleine Unebenheiten entdeckt, ist aber nicht verkehrt, sonst tendiert der Leser zu sehr zum ├ťberfliegen.
__________________
Jaa!!

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

...├╝berfliegen???

Moin! Ich kucke immer mal wieder auch in die hinteren Seiten und bin immer wieder erstaunt, dort g├Ąhnende Leere vorzufinden, keine Sau interessiert, was mal auf Seite 1 gestanden hat.

Auf jedenn Fall hat Dein Kommentar mein Interesse geweckt mit Deiner These, dass wenn der Rhytmus Fehler aufweise, w├╝rde es einen positiven Effekt auf den Leser haben, er w├╝rde das Teil nicht ├╝berfliegen...

Im Umkehrschlu├č - ich muss nur einige Fehler einbauen, die dann dazu f├╝hren, dass der Leser aufmerksam liest? Dann sollte man aber an den Anfang einen Hinweis setzen "Achtung, Rhytmus-Fehler" denn wie sollte man von vornherein wissen, dass man sorgf├Ąltig, wg. Fehler, lesen mu├č? Also, nur zur Verdeutlichung: Bei einem Reim ist das ├Ąrgerlichste Kriterium der Rhytmus-Fehler. Nicht die Grammatik, nicht die Interpunktion! F├╝r letztere ist der Lektor zust├Ąndig, denn niemand der schreibt, schreibt in der Hitze des Gefechtes fehlerfrei. Deshalb beim Verlag auch diese Kontroll-Instanz!

Wenn wer keinen Sinn f├╝r den Rhytmus hat, isses fatal, dann geht's dem, wie mir beim Tanzen. Auf jeden Fall entbehrt Deine "├ťberflieger-These" jeder Grundlage - das Gegenteil ist der Fall.

Gr├╝sse von
Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Piet und Bruno,

ich habe erst bei n├Ąherem Hinsehen und ├ťberlegen begriffen, worauf Bruno mit seinem letzten Beitrag abzielt. Es scheint mir, da├č ich ein bi├čchen au├čerhalb der Diskussion stehe. Was Piet meint, ist im Grunde nicht per se falsch, ich glaube, ich habe sogar bei Bruno einmal einen "Rhythmusfehler" entdeckt. Andererseits halte ich es f├╝r besser, wenn es einem gelingt, ohne formalen "Fehler" die Aufmersamkeit des Lesers aus der Sache heraus bei der Stange zu halten. ├ťbrigens habe ich trotz nochmaligen Durchsehens den Rhythmusfehler bei mir nicht gefunden, jedenfalls nicht bei der beabsichtigten Betonungsfolge.

Beste Gr├╝├če
LuMen
__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!