Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
63 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Maxwells Dämon
Eingestellt am 22. 04. 2005 08:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11048
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Als Wächter an der Türe
da saß einst ein Dämon,
der sagte, ihm gebühre
für seine Arbeit Lohn.

Er säße hier schon lange,
sortiere fleißig aus,
Atome, die er fange,
die wiese er gleich aus,

sofern sie langsam seien,
ins Zimmer käm nicht rein
der langsame von zweien,
der müsse draußen sein.

Er ließe rein die schnellen,
das brächte Energie,
das Zimmer zu erhellen,
sänk er die Entropie.

Der Kassenmeister sagte:
"Ich habe ja kein Geld!"
Der Dämon aber klagte
und er verließ die Welt.

Kein Mensch hat mehr gesehen
den Maxwellschen Dämon,
man kann ihn ja verstehen,
kein Geld und ohne Lohn.

Jetzt gibt es ein Gewimmel
von langsam und von schnell,
im Zimmer ist es kälter
und auch nicht mehr so hell.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!