Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
418 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Meckerling
Eingestellt am 04. 11. 2005 14:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
rmdp
gesperrt
Autorenanwärter

Registriert: Oct 2005

Werke: 16
Kommentare: 394
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Mekkerling

Durchsucht man heute Speisekarten
Findet man Fleisch - fast aller Arten

Doch fehlt ein Horntier frechster Sorte
Bislang auf jeder guten Karte:

Bockspringend , endlos kauend,
mit Brunstgestank die Luft versauend,

so meckerte dies Vieh der Fabel,
schon um den alten „Turm zu Babel“.

Und auch des Jung-Gott Zeus´sens Wiege
schaukelte listig: eine Ziege!

(Der hat sich später nicht geniert,
und dieses Vieh auch sodomiert)

Auch war das Mittelalter günstig:
der Ziegenbock ist immer brünstig,

denn jedes schöne Hexenweib
brauchte den Bock zum Zeitvertreib

(mit Neid denk ich an Ziegenböcke
unter der süßen Hexen Röcke,)

Für Christi Kirche – ohne Zweifel,
war dieses Tier somit der Teufel,

Und auch im Süden, Osten - Westen,
gelang es nie das Vieh zu mästen,

durch Mystik, Charme und Eigenart,
blieb Ziegenvolk der „Topf“ erspart,

Der Weg zur Ziege auf den Tisch
Geht nur als Kreuzung mit dem Fisch,

Wer will querfeld die Ziegen hetzen,
die Zukunft liegt im Fang mit Netzen.

Ich frag, wär’s nicht ein tolles Ding:
„Carpaccio vom Meckerling“?


__________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

es geht zwar nicht in die tiefe, ist aber ein heiterer
streifzug durch mythologische bedeutungen des ziegenbockes.

Bearbeiten/Löschen    


rmdp
gesperrt
Autorenanwärter

Registriert: Oct 2005

Werke: 16
Kommentare: 394
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

quote:
Ursprünglich veröffentlicht von bonanza
es geht zwar nicht in die tiefe, ist aber ein heiterer
streifzug durch mythologische bedeutungen des ziegenbockes.


wie meistens - präzise erkannt mein lieber bon -

dein ralfi
__________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bearbeiten/Löschen    


rmdp
gesperrt
Autorenanwärter

Registriert: Oct 2005

Werke: 16
Kommentare: 394
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

übrigens habe kürzlich parniertes vom geisslein gegessen...schmeckte lecker.

ralf
__________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!